4. OÖ-Datenschutztag: DSGVO-Schonfrist – Wie lange noch?

Datum
24/10/2019
13:00 - 17:00
Kalender-Import: iCal

Veranstaltungsort
Villa Muthesius
Pollheimerstraße 4, 4600 - Wels




Seit fast 18 Monaten gilt EU-weit die DSGVO und reguliert die Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Während 2018 noch kaum Entscheidungen der Datenschutzbehörde oder Gerichtsurteile im Zusammenhang mit Rechtsverletzungen bekannt geworden sind, häufen sich in jüngster Zeit die Nachrichten über Bußgeldbescheide und Schadensersatzzahlungen. Manche Experten sprechen schon von einem Ende einer angeblichen Schonfrist für Verantwortliche und Auftragsverarbeiter.

4. OÖ-Datenschutztag, 24. Oktober 2019, Wels

Am 24. Oktober referieren namhafte Datenschutzexperten beim 4. OÖ-Datenschutztag in der Welser Villa Muthesius über aktuelle Entscheidungen und Probleme bei der Umsetzung der Aufgaben und Pflichten der DSGVO für Unternehmen.

RA Dr. Gerald Trieb, Partner bei der renommierten Datenschutzkanzlei Knyrim Trieb aus Wien, berichtet über rechtliche Herausforderungen bei der betrieblichen Umsetzung der DSGVO. Der namhafte Datenschutzexperte widmet sich zudem vorrangigen Haftungsrisiken und sinnvollen Abwehrmaßnahmen zur Reduktion des Schadenersatzrisikos.

Mag. Wolfgang Rosenkranz, Kuratorium Sicheres Österreich, informiert über bestehende Melde- und Benachrichtigungspflichten bei Datenschutzvorfällen. Der erfahrene Cyber Security Beauftragte wird über aktuelle Bedrohungen der Datensicherheit sprechen. Weiters präsentiert er praxisnahe Beispiele für technische und organisatorische Maßnahmen zur sicheren Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

MMag. Elisabeth Wagner von der Datenschutzbehörde zeichnet ein Insiderbild der nationalen und internationalen Arbeit der österreichischen Aufsichtsbehörde. Die Leiterin des Büros für die Koordination im Europäischen Datenschutzausschuss gewährt einen Einblick in die Arbeitsweise der Behörde bei Ermittlungen sowie nationalen und internationalen Entscheidungen und Empfehlungen rund um die DSGVO.

Harald Leitenmüller, CTO Microsoft Österreich, spricht über Innovationsaspekte und Herausforderungen des Datenschutzes aus Sicht des Weltmarktführers. Der Microsoft-Cheftechnologe informiert zudem über Dienstleistungen und zukünftige Entwicklungen rund um Datenschutz und Datensicherheit bei Microsoft.

Begleitet wird die Veranstaltung von einer frei zugänglichen Ausstellung. Hier präsentiert unter anderem das Welser Datenschutz-Start-Up DataReporter ein praxiserprobtes Datenschutz Management Tool mit einer Vielzahl von Funktionen zur Umsetzung von DSGVO-Aufgaben und Pflichten.

„Der vierte OÖ-Datenschutztag widmet sich ganz den Erfahrungen von Experten nach fast 18 Monaten DSGVO in der Praxis. Erörtert werden Entscheidungen und Empfehlungen von Top-Datenschutz-Experten zur rechtskonformen Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Und d vielleicht finden wir sogar eine Antwort auf die Frage nach dem Ende der angeblichen DSGVO-Schonfrist “, zeigt sich Veranstalter Horst Greifeneder vom Welser Büro für Datenschutz & Datensicherheit zufrieden mit dem Programm des kommenden OÖ-Datenschutztages.

Mehr Information und Anmeldung

Kategorien


Mehr Artikel

News

Vergessene Passwörter kosten Firmen viel Geld

Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter verzichteten. Andere Formen der Authentifizierung wie beispielsweise biometrische Scans sind wesentlich kosteneffizienter und auch sicherer als gewöhnliche Passworteingaben. Das ergibt ein Bericht des World Economic Forum (WEF). […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .