Datenschutz in der elektronischen Kommunikation (ePrivacy)

Datum
03/12/2018
14:00 - 18:00
Kalender-Import: iCal

Veranstaltungsort
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4, 1010 - Wien




Die ePrivacy-Verordnung regelt den Schutz von Daten im Bereich der elektronischen Kommunikation, vor allem bei ­Telefonie, Internet und Social Media. Sie ergänzt die DSGVO mit EU-weiten einheitlichen Standards zum Schutz persönlicher Daten von NutzerInnen elektronischer Kommunikationsdienste. So sind Änderungen u. a. in den Bereichen Cookie-Tracking, Reichweitenmessung und Zustimmung zur Datenerhebung vorgesehen.

Was ist der wesentliche Inhalt der ePrivacy-Verordnung und wie ist das Verhältnis zur DSGVO? Was beinhaltet die neue Cookie-Regelung und was ändert sich in Bezug auf Werbe-E-Mails? Darüber hinaus werden Aspekte des „Sicherheitspakets“ erörtert: „Quick Freeze“ und „Bundestrojaner“ sind hierfür die Schlagwörter. Welcher Rechtsschutz steht zur ­Verfügung?

Karte nicht verfügbar

Kategorien

Werbung


Mehr Artikel

Ein Forschungsprojekt aus Dänemark will rechtzeitige Reparaturen ermöglichen und zeitgleich Kosten sparen. (c) pixabay
News

Autos sollen künftig Straßenzustand erfassen

Autos sollen bei jeder Fahrt den Zustand der Straßen erfassen und melden, auf denen sie unterwegs sind. Diese Idee wollen Eyal Levenberg, Assistenzprofessor an der Dänischen Technischen Universität und sein Doktorand Asmus Skar in einem Projekt verwirklichen. So könnten eventuell nötige Reparaturen so frühzeitig beginnen, dass sich schwere Schäden vermeiden lassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .