European SportsTech Awards – FINALE

Datum
25/11/2019
17:00 - 20:00
Kalender-Import: iCal

Veranstaltungsort
Park Hyatt Wien
Am Hof 2, 1010 - Wien




European Super Angels Club holt führende SportsTech Startups nach Wien

Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der European Super Angels Club seine europaweiten Pitching-Wettbewerbe. Ausgewählte “SportsTech” Startups treten in nationalen Wettbewerben in Schottland, Frankreich, Deutschland und der Schweiz gegeneinander an. Im Finale am 25. November im Park Hyatt Vienna wird unter den Gewinnern der nationalen Wettbewerbe der europäische Champion gekürt.

Diesen Herbst veranstaltet der European Super Angels Club die nunmehr sechsten „Startup-Awards“, diesmal mit Fokus auf SportsTech. In den Pitching-Wettbewerben in Schottland, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Österreich werden ausgewählte Startups den Partnern und Mitgliedern des Clubs vorgestellt.
Bei den vergangenen „K.I.-Awards“ im Frühsommer setzte sich Sonja Mühling aus Deutschland mit ihrer Firma Smartlane durch. Smartlane ist eine selbstlernende und selbstoptimierende Softwarelösung für Transport und Logistik.
“Mit unseren Awards richten wir das Rampenlicht auf europäische Startups, die Potenzial für internationalen Erfolg haben. Im Frühsommer haben wir aus rund 1.200 Unternehmen die 25 vielversprechendsten Lösungen basierend auf Künstlicher Intelligenz ausgewählt und vor mehr als 400 Investoren live präsentiert“, sagt Berthold Baurek-Karlic, Gründer von Venionaire Capital und Präsident des European Super Angels Club.
Für Michael Petritz, Partner bei KPMG und ebenfalls Vorstand und Mitgründer des Clubs, schließen die Awards eine wichtige Lücke für europaweite Sichtbarkeit herausragender Talente: „Europa lebt von europäischen Initiativen, die wir als Unternehmer selbst in die Hand nehmen. Im internationalen Wettbewerb ist es unerlässlich, dass wir besser grenzüberschreitend zusammenarbeiten und somit jene Vorteile aus der Europäischen Union ziehen, wofür sie geschaffen wurde“, sagt Petritz. Der Award wird unter anderem vom Deutsche Börse Venture Network, der Liechtensteinischen Landesbank, 360 Lab, Jentzsch Druckerei und KPMG Österreich unterstützt.

SportsTech: Vielversprechender Zukunftsmarkt

SportsTech ist die Verknüpfung von Sport und Technik, wozu auch die Digitalisierung der Sportindustrie gezählt wird. Bereits in der Vergangenheit konnten sich hier europäische Hersteller wie Runtastic oder Freeletics international behaupten. Mit eSports entstehen zudem digitale Sportligen und eine neue Generation von Athleten. „SportsTech ist ein sehr spannender Markt, mit einem globalen Volumen von rund 28 Milliarden US-Dollar und einer geschätzten jährlichen Wachstumsrate von 14,7 Prozent“, so Baurek-Karlic abschließend.

Termine:
10. Oktober, Edinburgh / Schottland
17. Oktober, Paris / Frankreich
24. Oktober, München / Deutschland
14. November, Zürich / Schweiz
25. November, Finale in Wien / Österreich

Bewerbungen und Anmeldungen unter www.superangels.club/events

Kategorien

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .