IT- und Informationssicherheit – Crashkurs

Datum
18/10/2018
9:00 - 17:00

Veranstaltungsort
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4, 1010 - Wien




Der Schutz von IT-Systemen und Daten ist essenziell geworden. Das Outsourcing von Sicherheitsthemen hilft dabei nicht ­nachhaltig, da man dennoch Steuerungsprozesse benötigt, um die Interaktion mit externen Dienstleistern managen zu können. Unternehmen, die bereits ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) etabliert haben, können besser und ­schneller auf Cyber-Risiken reagieren und diese beheben bzw. abschwächen. Weiters behandelt ein ISMS aber u. a. auch die ­IT-Notfallplanung, generelles Risikomanagement etc.

Ein ISMS macht trotz „knapper IT-Ressourcen“ Sinn, denn es spart langfristig Ressourcen und Kosten – spätestens beim nächsten IT-Ausfall oder Cyber-Sicherheitsvorfall!

Karte nicht verfügbar

Kategorien

Werbung

Mehr Artikel

Der Handel leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen. (c) pixabay
Kommentar

Datenschutzverletzungen – Regel statt Ausnahme für den Handel?

Inzwischen greift die digitale Transformation in vielen Bereichen, nicht zuletzt im Handel. Die Branche leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen unterschiedlicher Couleur, nicht zuletzt auch unter Angriffen, die von staatlicher Seite aus unterstützt werden. Das Ziel sind insbesondere persönliche Informationen der Kunden, Kreditkartendaten oder Bankinformationen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.