NGI Talk #4: Fake News and Echo Chambers

Datum
10/10/2019
16:00 - 18:00
Kalender-Import: iCal

Veranstaltungsort
Österreichische Computer Gesellschaft (OCG)
Wollzeile 1, 1010 - Wien




Sind wir schon im „postfaktischen Zeitalter“ angekommen? Welche Bedrohungen stellen Fake News für demoktratische Gesellschaften dar und wie können wir manipulierte Informationen wirkungsvoll erkennen? Die nächsten NGI-Talks werden sich diesen und weiteren Fragen zum Thema “Fake News and Echo Chambers” widmen. Kostenlose Registrierung auf der Website. Veranstaltet von AIT in Kooperation mit bmvit und OCG.

Das Internet und insbesondere die Sozialen Medien haben es erstmals in der Geschichte der Menschheit möglich gemacht, dass jeder seine Stimme im Netz erheben und seine Botschaften verbreiten kann, was zu einer enormen Demokratisierung der medialen Produktionsverhältnisse führte. Innerhalb nur weniger Jahre hat diese Autorenschaft für jedermann aber auch seine gefährliche Kehrseite zum Vorschein gebracht. Wir sind quasi in einem „postfaktischen Zeitalter“ angekommen, wo man bei der Fülle an gezielter Falschinformation kaum mehr weiß, wem man noch vertrauen kann. Dazu kommt, dass die psychologische Disposition des Menschen á priori auf guten Glauben programmiert ist und damit die längst notwendige kritische Prüfung von Information verhindert. Gleichzeitig ermöglichen es die sozialen Plattformen, dass Gerüchte und Halbwahrheiten in Windeseile Verbreitung rund um die Welt finden. „Fake News“ ist ein riesiges Problem, dem sich unsere aufgeklärten Staaten mit Aufklärung und Bildung verstärkt widmen müssen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden wir die aus diesen Entwicklungen resultierenden Bedrohungen, Konsequenzen und möglichen Lösungen diskutieren. Die eingeladenen Redner*innen werden das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten die von einer Kommunikationswissenschaftlichen Sicht, über eine Analyse des Einflusses von Desinformation auf die Gesellschaft, bis hin zu technologischen Instrumenten zur automatischen Identifizierung von falschen Nachrichten in sozialen Medien reichen. Die Vorträge sind auf Deutsch und Englisch, die abschließende Podiumsdiskussion wird diesmal auf Englisch geführt.

Outline
For the first time in human history the Internet, and social media in particular, has given every individual a voice and a means of spreading their messages online. This represents an enormous democratization of our communication mechanisms. However, within only a few years it has also demonstrated the dangerous downside of allowing anyone to serve as a source of information. We have virtually arrived in a “post factual age”, in which the wealth of deliberate disinformation renders it almost impossible to determine who is still trustworthy. This is compounded by the human psychological disposition to believe unquestioningly, hindering the much-needed practice of critically examining information. At the same time, social platforms allow rumours and half-truths to be disseminated almost instantly on a global scale. Fake news is a huge problem, and one which our enlightened societies must increasingly combat by means of information and education.
In this event we will discuss resulting threats, consequences, and possible solutions of these developments. The invited speakers will provide different viewpoints on the topic, ranging from an analysis on the influence of disinformation on society to technological tools to automatically identify fake news in social medias. Talks will be in German and English, the panel-discussion will be in English.

Agenda

  • Impulse Talk #1: Media – “Fake News – das süße Gift der Informationsgesellschaft”: Speaker: Univ. Prof. Dr. Josef Trappel (University Salzburg, Leiter des Fachbereichs Kommunikationswissenschaft)
  • Impulse Talk #2: Impact – “People vs. disinformation: who is winning the battle?”: Speaker: Dominika Hajdu (GLOBESEC, Research Fellow)
  • Impulse Talk #3: Technology – “Desinformation und authentische digitale Medien”: Speaker: Ross King (AIT, Senior Scientist)
  • Panel Diskussion– moderierte Gesprächsrunde mit allen Speakern
    Moderator: Mario Drobics (AIT)
  • Get Together – Gemütliche Fortsetzung der Diskussionen bei Essen und Getränken

Kategorien

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .