Zertifizierte/r Datenschutzbeauftragte/r

Datum
11/09/2018 - 03/10/2018
17:30 - 21:15
Kalender-Import: iCal

Veranstaltungsort
BFI Wien
Getreidemarkt 1/1, 1060 - Wien




Datenschutz und Informationssicherheit werden aufgrund der zunehmenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen immer wichtiger, aber auch komplexer. Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung stellt hohe Anforderungen an Unternehmen: Neben umfangreicher IT-Sicherheit und erweiterten Dokumentationspflichten wird vorbeugend die Erarbeitung von Folgeabschätzungen (für Sicherheitslücken und Pannen) und Notfallplänen gefordert. Die Informationspflicht gegenüber Konsumentinnen und Konsumenten wurde ebenfalls deutlich erweitert. Für Unternehmen, in denen mehr als neun MitarbeiterInnen mit automatisierten Personendaten zu tun haben, ist ein/e Datenschutzbeauftragte/r verpflichtend vorgeschrieben.

In diesem Lehrgang lernen Sie die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes kennen und erhalten einen Überblick über die notwendigen technischen Grundlagen, um den aktuellen Datenschutzrichtlinien zu entsprechen. Sie führen eine Ist-Analyse Ihres Betriebs im Hinblick auf die DSGVO 2018 durch, auf deren Basis Sie erforderliche Veränderungsprozesse anstoßen können. Zu diesem Zweck erarbeiten Sie Checklisten zur konkreten Umsetzung datenschutzrechtlicher Maßnahmen.

Lade Karte ...

Kategorien

Werbung


Mehr Artikel

Ein Forschungsprojekt aus Dänemark will rechtzeitige Reparaturen ermöglichen und zeitgleich Kosten sparen. (c) pixabay
News

Autos sollen künftig Straßenzustand erfassen

Autos sollen bei jeder Fahrt den Zustand der Straßen erfassen und melden, auf denen sie unterwegs sind. Diese Idee wollen Eyal Levenberg, Assistenzprofessor an der Dänischen Technischen Universität und sein Doktorand Asmus Skar in einem Projekt verwirklichen. So könnten eventuell nötige Reparaturen so frühzeitig beginnen, dass sich schwere Schäden vermeiden lassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .