10 Dinge, die Sie auf und mit Windows Server 2012 R2 nicht tun sollten

Server direkt mit dem Internet verbinden, oder nicht zertifizierte Software installieren - wir zeigen Ihnen zehn Punkte, die Sie keinesfalls auf einem Windows Server tun sollten. [...]

(c) Marco2811 - Fotolia.com

Betreiben Sie im Netzwerk Server mit Windows Server 2012 R2 für verschiedene Dienste, wie Active Directory-Domänencontroller oder andere Funktionen, müssen einige Punkte beachtet werden. Im Folgenden listen wir zehn Punkte, die Sie keinesfalls auf Servern machen sollten, auch nicht auf VorgängerversionenAUF DOMÄNENCONTROLLERN ANDERE SERVERDIENSTE INSTALLIERENDomänencontroller sollten nur diesen Dienst bereitstellen. Vermeiden Sie die Installation weiterer Dienste, vor allem es um Sicherheitsdienste, wie Active-Directory-Zertifikatdienste geht. Auch zusätzliche Serveranwendungen wie Exchange Server 2013 sollten Sie nicht auf Domänencontrollern installieren. Auch wenn viele Administratoren davon ausgehen, dass ein Domänencontroller, außer der morgendlichen Anmeldung der Benutzer, nicht viel zu tun hat, kann sich die Leistung in der Domäne deutlich reduzieren, wenn der Server belastet wird.Müssen Sie den Server neu installieren, fallen auch die anderen Serverdienste aus, und müssen auch neu installiert werden. Bei den Active-Directory-Zertifikatdiensten ist das besonders ärgerlich, weil dann auch alle Zertifikate ihre Gültigkeit verlieren. Außerdem sind auf den Domänencontrollern auch die Benutzer der Domäne gespeichert, da sich hier die AD-Datenbank befindet. Auf solchen Servern gi...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel