10 Dinge, die Sie nach der Installation von Windows Server 2012 R2 konfigurieren müssen

Nach der Installation von Windows Server 2012 R2 stehen einige Konfigurationsaufgaben an, die gerne vergessen werden. Mit den folgenden zehn Schritten, können Sie sich manchen Ärger ersparen. [...]

(c) alphaspirit - Fotolia.com

Natürlich werden zentrale Aufgaben wie das Konfigurieren der Netzwerkadressen oder die Domänenmitgliedschaft meist wie automatisch erledigt. Es gibt aber auch viele Einstellungen, die zwar bekannt sind, in der Praxis dann aber doch häufig vergessen werden. Hier eine Zusammenfassung derartiger Empfehlungen.SERVER-MANAGER-AUTOSTART AUSSCHALTENStandardmäßig startet der Server-Manager bei der jeder Benutzeranmeldung automatisch. Diese Konfiguration wird im Benutzerprofil gespeichert. Bevor Sie also den Autostart ausschalten, sollten Sie den Rechner erst in die Domäne aufnehmen, da sich dadurch noch einmal das Benutzerprofil ändert. Sie finden die Einstellung über VerwaltenServer-Manager-Eigenschaften.WILLKOMMENS-ANSICHT AUSSCHALTENDie Willkommens-Ansicht des Server-Managers stört ebenfalls die Übersicht. Diese schalten Sie im Server-Manager über das Menü Ansicht mit Deaktivieren der Funktion Kachel für Willkommen anzeigen ab.SERVER ÜBER WINDOWS-UPDATE AKTUALISIEREN/WINDOWS SERVER 2012 R2 UPDATE 1Wenn Sie einen Server mit Windows Server 2012 R2 installieren, ist standardmäßig die Windows-Update-Funktion nicht aktiv. Arbeiten Sie mit WSUS und Gruppenrichtlinien, werden die Updates zwar installiert, generell ist es aber sehr sinnvoll nach der Installation den Server auf den neusten Stan...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Kommentar

Das Spiel ist aus!

Wie Sport-, Event- und Kultureinrichtungen ihren Betrieb in Zeiten der Covid-19-Krise zukunftssicher gestalten können und mit welchen technischen Hilfsmitteln dies möglich ist, erklärt Marc Mazzariol, Vice President Product & Solutions der SecuTix SA, in seinem exklusiven Gastbeitrag. […]