10 Erfolgsfaktoren fürs Change Management

Zwischen Betriebswirtschaft, IT und Psychologie identifiziert die PwC-Tochter Strategy& zehn Faktoren eines gelingenden Change Management. [...]

(c) CC0 Public Domain - pixabay.com

Change-Initiativen gehen zwar von der Firmenleitung aus, müssen aber alle Hierarchie-Ebenen einbeziehen
Ein Top-Manager sagte, allein das Zuhören und Zusammenarbeiten mit anderen habe ihm das Vertrauen gegeben, dass die ganze Initiative gelingen werde
Wie bei allen Initiativen und Projekten gilt auch beim Change, dass der Erfolg überprüft werden muss

Seit Mitte der 2000er-Jahre steht Change Management auf der Agenda, erklären die Berater von Strategy& aus dem Haus PwC. Das Thema hat ebenso mit Technologie zu tun wie mit betriebswirtschaftlichen Konzepten und mit Psychologie. Die Consultants identifizieren zehn Faktoren.
1. DIE FÜHRENDE ROLLE DER FIRMENKULTUR ANERKENNEN
Trotz der häufigen Verwendung bleibt das Wort Unternehmenskultur für viele Entscheider schwer greifbar, stellt Strategy& fest. Dass es besser geht, zeigt das Beispiel eines Mergers zweier Healthcare-Unternehmen. Beide Firmen fragten in einem standardisierten Fragebogen ihre Abläufe und Prozesse ab. Dadurch wuchs das Verständnis für den jeweiligen Partner. Gemeinsam wurden Richtlinien für eine neue Firmenkultur entwickelt.
2. AN DER SPITZE ANFANGEN
Erfolgreiche Change-Initiativen starten immer im Top-Management, erklären die Berater. Eine Gruppe von Top-Managern muss sich dezidiert um dieses Thema küm...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel