10 typische Probleme bei Android-Handys lösen

Wenn das Android-Gerät streikt, der Speicher aus allen Nähten platzt, der Akku den Geist aufgibt oder Apps abstürzen, ist guter Rat teuer. Wir haben die Lösungen für die zehn häufigsten Probleme für Sie parat. [...]

Probleme bei Android-Handys: 10 Tipps (c)
Probleme bei Android-Handys: 10 Tipps

Damit Sie sich bei kleineren Hardwareoder Softwareproblemen nicht gleich ein neues Smartphone anschaffen müssen, erklären wir Ihnen, wie Sie die häufigsten Probleme bei Android-Smartphones beheben können.
PROBLEM 1: ZU WENIG INTERNER SPEICHERPLATZ VERFÜGBAR

Ist der freie Speicherplatz Ihres Smartphones auf ein Minimum geschrumpft, dann ist es Zeit, unnötige Daten zu löschen: Die Android-App Clean Master findet überflüssigen Ballast und räumt ihn weg. Zudem meldet sie andere Anwendungen, die nicht gut funktionieren und so an der CPU-Power und dem Akku nagen. Sie können fast allen Vorschlägen von Clean Master bedenkenlos folgen. Nur bei der „Erweiterten Bereinigung“ sollten Sie aufpassen: Hier bietet Clean Master an, auch Nutzerdateien wie große, selbstgedrehte Videos oder doppelte Fotos zu löschen. Zumindest weist die App darauf hin, dass sich die Daten nicht wiederherstellen lassen.

Falls immer noch nicht genug freier Platz verfügbar sein sollte, müssen Sie selbst nach Speicherfressern Ausschau halten. Haben Sie die dicken Apps erst gefunden, können Sie diese häufig auf eine eingelegte SD-Karte verschieben. Starten Sie dazu die „Einstellungen“-App von Android und tippen Sie auf „Speicherplatz & USB“. Hier listet Android die Speicherbelegung geordnet nach verschiedenen Gruppen ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel