10 Wege, sich vor Ransomware zu schützen

Ransomware ruft bei vielen Unternehmen Sorge hervor. Doch mit sorgfältigen Vorkehrungen lassen sich sowohl das Risiko einer Infizierung erheblich senken als auch die Folgen für das Unternehmen minimieren, falls es Opfer eines Angriffs werden sollte. [...]

Ransomware: Die virtuelle Lösegeld-Epressung steht bei Kriminellen derzeit hoch im Kurs. (c) pixabay
Ransomware: Die virtuelle Lösegeld-Epressung steht bei Kriminellen derzeit hoch im Kurs.

Ransomware ist eine Malware, die Geräte, Netzwerke und Rechenzentren infiziert und den Zugriff für Benutzer sperrt. Um die Systeme wieder freizuschalten, erpressen die Angreifer ein Lösegeld. Diese Malware kann auf verschiedenen Wegen in das System gelangen, wobei die meist verwendete Methode infizierte E-Mail-Anhänge sind. Eine weitere Strategie ist der Drive-by-Download: Ruft ein Benutzer eine infizierte Website auf, wird die Malware ohne sein Wissen heruntergeladen und installiert. Ransomware hat sich auch über Social Media wie webbasierte Instant-Messaging-Anwendungen verbreitet. Seit einiger Zeit werden zudem ungeschützte Webserver als Angriffspunkt für Unternehmensnetzwerke benutzt.Ransomware basiert generell auf einer von verschiedenen existierenden Vorgehensweisen. Crypto-Ransomware infiziert ein Betriebssystem und verhindert das Booten des betroffenen Geräts. Andere Versionen verschlüsseln Laufwerke oder mehrere Dateien oder Dateinamen. Einige besonders bösartige Versionen sind mit einem Timer ausgestattet, der nacheinander Dateien löscht, bis das Lösegeld gezahlt wird. Allen Strategien ist jedoch gemeinsam, dass ein Lösegeld bezahlt werden muss, bevor das gesperrte oder verschlüsselte System die Dateien oder Daten wieder entsperrt beziehungsweise freigibt.Was kann man t...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel