11 Cloud-Trends von Forrester

Der Anbieterkampf in Cloud-Markt verschärft sich 2016 weiter. Gut so, denn CIOs haben deshalb immer bessere Aussichten, ihre Forderungen durchzusetzen und Ärgernisse zu umschiffen. Forrester Research hat die wichtigsten Trends für das neue Jahr zusammengestellt. [...]

(c) Torbz - fotolia.com

Cloud Computing ist mittlerweile - endlich - im Mainstream angekommen, 2016 soll dann "einen Gang hochgeschaltet" werden. So formuliert es ein Analysten-Sextett von Forrester Research in einem Prognose-Papier mit den Titel "The Cloud Accelerates". Elf Prognosen machen die Experten für die Wolke im neuen Jahr, jeweils unterteilt in eine Schlüsselentwicklung und eine Handlungsempfehlung für die IT-Verantwortlichen.CIOS SOLLTEN BEI TRANSPARENZ DRUCK MACHENDie Quintessenz aus Anwendersicht ist, dass ein offensiver Umgang mit den Anbietern angebracht ist. So sollte man Druck hinsichtlich Innovation machen. Forrester hat dabei Kandidaten wie IBM, VMware und Oracle im Blick und empfiehlt unverblümt: "Trennen Sie sich von Anbietern, die nicht innovativ sind - unabhängig von den bisher getätigten Investitionen."Das Dauerärgernis der fehlenden Transparenz in den wolkigen Gefilden lasse sich ebenfalls mit Druck lösen. "Die Anbieter werden auf Ihre Forderungen eingehen", prophezeit Forrester angesichts des hohen Wettbewerbsdrucks in der Branche.Die elf Prognosen lauten:1. DIE GRÖSSE ZÄHLTDie Anbieterlandschaft ist nach Einschätzung der Analysten immer noch zu vielfältig. Der Trend zu Übernahmen, für den in 2014 und 2015 Namen wie ActiveState, Eucalyptus und Metacloud standen, werde sich desh...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel