2018 State of Network: Wie die Rolle des Netzwerkspezialisten neue IT-Strategien hervorbringt

Die „State of Network“ Studie von Network World liefert jedes Jahr umfassende Einblicke in die Rolle des Netzwerkspezialisten und gibt Auskunft darüber, wie sich Veränderungen in der Technologie und die digitale Transformation auf ihren Job auswirken können. [...]

Die Studie "2018 State of Network" gibt Einblick in aktuelle Trends unter Netzwerkspezialisten (c) Pixabay.com

Auch in der diesjährigen, achten Studie zum Thema "State of Network" traten ähnliche Ergebnisse zutage: 84 Prozent der Befragten gaben an, dass ihre Rolle als Netzwerkspezialist auch in Zukunft immer anspruchsvoller werden wird. Neue Technologien halten mit hoher Geschwindigkeit Einzug in Alltag und Geschäftswelt und zwingen Netzwerkspezialisten aus aller Welt dazu, sich stetig weiterzuentwickeln, um mit dem digitalen Umschwung Schritt halten zu können. In weiterer Folge bedeutet dies, wie 79 Prozent der Befragten angaben, dass Netzwerkspezialisten immer strategischer und geschäftsorientierter agieren müssen; die Zusammenarbeit mit Kollegen aus der IT wird von 82 Prozent der Befragten für wichtig gehalten, um Entwicklungen im Bereich der digitalen Innovationen voranzutreiben. Angesichts der sich stets weiterentwickelnden Technologien und sich verändernden Budgets, gibt es einige Kernbereiche, die dazu beitragen, die Netzwerklandschaft zu verändern.
Neue Technologie: Edge Computing
Aufgrund des kontinuierlichen Datenstroms, der durch das stetig wachsende Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) erzeugt wird, müssen Daten schneller denn je ver- und bearbeitet werden. Edge Computing ermöglicht die Verarbeitung von Informationen dort, wo sie gesammelt bzw. generiert werden. Die...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Unnötige Unterbrechungen durch zunehmenden E-Mail-Verkehr schädigen die Führungskompetenz. (c) pixabay
News

Mails verringern Produktivität von Managern

Der Versuch, dem E-Mail-Verkehr Herr zu werden, lenkt Führungskräfte zu sehr von wichtigen Tätigkeiten ab, reduziert ihre Produktivität und hat negative Folgen auf ihre Führungskompetenz. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Michigan State University (MSU). Demnach brauchen Manager pro Arbeitstag rund 90 Minuten, um sich von E-Mail-Unterbrechungen zu erholen. […]

Laboranlage zur Herstellung von Natriumpulver an der Pudue University. (c) Purdue University
News

Forscher kommen Natrium-Batterie näher

Wissenschaftler der Pudue University haben auf dem Weg vom Lithium-Ionen- hin zum Natrium-Ionen-Akku einen Meilenstein erreicht und alte Probleme gelöst. Denn beim Laden gingen bisher Ionen verloren, sodass der Wirkungsgrad sank. Zudem reduzierte sich die Kapazität durch Selbstentladung. […]