4 geniale kostenlose FTP-Tools

Wir stellen leistungsfähige FTP-Clients, einen bewährten FTP-Server und eine FTP-Erweiterung vor Firefox vor. Alle Programme sind kostenlos erhältlich und vielfach erprobt. Update: FireFTP. [...]

Kostenlose FTP-Tools (c) 2014
Kostenlose FTP-Tools

FILEZILLA CLIENT: GRATIS UND LEISTUNGSFÄHIG
FileZilla Client ist eines der bekanntesten und bewährtesten FTP-Programme überhaupt. Sie können damit mehrere Verbindungen zu FTP-Servern gleichzeitig aufbauen und nutzen. Alle Serververbindungen lassen sich in FileZilla Client speichern und konfigurieren.
FileZilla Client bietet die von diversen Datei-Managern bekannte Zweifensteransicht: Links der Inhalt Ihres PCs, rechts der Inhalt des FTP-Servers. Dateien kopieren Sie bequem per Drag&Drop zwischen den Verzeichnissen. Die Statuszeile von FileZilla Client informiert Sie darüber, ob der Datei-Transfer einwandfrei verlief.
FileZilla Client unterstützt auch SSL-gesicherte Verbindungen und SFTP. FileZilla Client gibt es für Windows, MacOS und Linux. Wer FileZilla Client unter Linux verwendet, nutzt am besten die Paketverwaltung seiner Linux-Distribution um das FTP-Programm zu installieren. Dabei kann es aber vorkommen, dass via Paketverwaltung nicht immer die aktuellste Version von FileZilla Client angeboten wird.
Der Download von Filezilla für Windows Vista, 7, 8 und Windows 10 ist 6 MB groß.
Download FileZilla Client
FILEZILLA PORTABLE: BEWÄHRTER KLASSIKER OHNE INSTALLATION
Das zu FileZilla Client Gesagte gilt ebenso für die portable Version von Filezilla. Sie muss unter Windows nic...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]