4 Schritte zum Aufbau von Redundanz in Ihrem Sicherheitsteam

Ein biologischer Virus, der Ihr kritisches Sicherheitspersonal infiziert, könnte damit auch Ihr Unternehmen gefährden. Die folgenden Praktiken helfen, das Risiko zu reduzieren. [...]

In Zeiten wie diesen ist enge Zusammenarbeit das A und O. Natürlich nicht physisch gesprochen (c) Pixabay.com

Meiden Sie zentrale Schwachstellen und Risiken.

Dieser fundamentale Grundsatz der Informationssicherheit
gilt nicht nur für Systeme und Netzwerke, sondern auch für Einzelpersonen
während einer Pandemie. Die wichtigsten Mitarbeiter im Bereich der
Cybersicherheit verfügen in den meisten Fällen über einzigartige Kenntnisse
bezüglich der Infrastruktur eines Unternehmens, einschließlich der
Berechtigungsnachweise. Was passiert, wenn COVID-19 ein kritisches Mitglied des
Sicherheitsteams für längere Zeit - oder vielleicht schlimmer - außer Gefecht
setzt?

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person aufgrund von
COVID-19 auf der Intensivstation landet, ist zwar gering, aber bei einem
ausreichend großen Mitarbeiterpool wird eine bestimmte Anzahl unweigerlich
schwer krank. Die Gewährleistung, dass die Abwesenheit einer Person Ihr
Unternehmen nicht zum Stillstand bringt, sollte im Moment für jeden
Sicherheitsbeauftragten das oberste Gebot sein.

"Eine robuste Pandemieplanung ist zwar düster",
sagt ein Manager für Business Continuity Planning (BCP) in einem
Finanzdienstleistungsunternehmen gegenüber der CSO, "aber Sie müssen eine
Bestandsaufnahme Ihrer aktuellen Mitarbeiterzahl in jeder Position vornehmen
und bestimmen, auf welcher Ebene Sie im Notfallmodus sicher arbeiten
können." (Der...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel