6 Tipps für die Internationalisierung von E-Commerce-Shops

Im vierten Teil seiner Blueprint-Reihe beschäftigt sich der E-Business-Dienstleister diva-e mit der Internationalisierung von Online-Shops. Der Ratgeber beinhaltet Tipps für Unternehmen, die mit ihrem digitalen Geschäftsmodell international expandieren wollen. [...]

Andere Länder - andere (E-Commerce-)Sitten (c) CC0 Public Domain - pixabay.com
Andere Länder - andere (E-Commerce-)Sitten

Das eigene Unternehmen und dessen Vertrieb international auszurichten, war noch nie so einfach wie heute – solange man berücksichtigt, dass jedes Land seine eigenen Anforderungen an einen Online-Shop stellt. Was Unternehmen bei der Internationalisierung ihres digitalen Geschäftsmodells alles beachten sollten – sowohl intern als auch extern – hat der deutsche E-Business-Dienstleister diva-e in den folgenden Tipps zusammengefasst:Externe Rahmenbedingungen analysieren:
Führen Sie eine Länderanalyse durch: Wer mit seinem E-Commerce-Auftritt im Ausland Erfolg haben möchte, sollte sich über länderspezifische Besonderheiten informieren. Dazu zählen kulturelle Aspekte, aber auch Marktreife und -potenzial. Welchen Stellenwert hat der Online-Handel in dem jeweiligen Land? Wie sieht die Wettbewerbssituation aus? Und wie viele potenzielle Kunden gibt es in meinem Markt?Machen Sie sich ein Bild von der Infrastruktur des Landes: Ob und wie schnell die Ware dem Kunden im jeweiligen Land zur Verfügung stehen kann – sei es als Angebot online oder nach Bestellung –, ist vorab zu klären. Wie sieht der Internetzugang für die Bevölkerung aus? Ist das Internet auch mobil nutzbar? Und wie sehen die im Land vorherrschende Infrastruktur und die entsprechenden Möglichkeiten aus, die Ware zum Empfänger zu ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

"FingerPing" erkennt 22 Kommandos sowie Teile von Zeichensprache. (c) gatech.edu
News

Apps via Gesten steuern

Forscher des Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) haben mit „FingerPing“ ein System aus Wearable-Geräten entwickelt, das die Steuerung von textbasierten Programmen und Handy-Apps mittels einfacher Gesten ermöglicht. […]