7 innovative Wege, um begehrte IT-Talente zu werben

Nur wenige sind verfügbar, aber viele werden benötigt. Ein Mangel an qualifizierten Fachkräften zwingt IT-Führungskräfte, nach alternativen Wegen zu suchen, um ausgebildete Experten für eine Vielzahl von Bereichen zu finden. [...]

IT-Talente sind in Zeiten von digitaler Transformation und Industrie 4.0 zunehmend rarer gesät. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Suche effizienter gestalten können (c) Pixabay.com

Analytics, künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und zahlreiche andere Formen des technologischen Umbruchs führen zu einem Mangel an qualifizierten Experten in verschiedenen Bereichen, von der Softwareentwicklung über die Netzwerktechnik bis hin zu Sicherheit und Datenanalyse und darüber hinaus.

Der Gewinn von qualifizierten IT-Talenten ist daher zu einer Art Goldsuche auf einem mit Prospektoren überladenen Berg geworden. Um erfolgreich zu sein, brauchen IT-Führungskräfte eine scharfe Vision, Ausdauer und eine gehörige Portion Glück.

"Wir können uns nicht länger darauf verlassen, dass wir nur eine Stellenanzeige aufgeben oder nach Talenten auf LinkedIn suchen", meint Andrew Hunter, Mitbegründer des Jobsuchmaschinen-Entwicklers Adzuna. "Wir müssen einen proaktiven Ansatz verfolgen, um sicherzustellen, dass wir wettbewerbsfähig bleiben und das richtige Talent zur richtigen Zeit finden".

Hier sind sieben innovative Vorgehensweisen, um in einem historisch herausfordernden IT-Einstellungsmarkt qualifizierte Talente zu finden.

1. Nutzung interner Quellen

Finden Sie einen Weg, Ihr gesamtes IT-Personal zu motivieren, qualifizierte Bewerber vorzuschlagen. "Es ist wahrscheinlich, dass Ihr Team mit einem Pool von Talenten verbunden sein wird, daher ist es wichtig, d...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Gerd Marlovits, Geschäftsführer EDITEL Austria (c) Nadja Nemetz / EDITEL
Kommentar

Tag der Sprachen: So können sich Lieferanten und Geschäftskunden perfekt digital verständigen

Der Europäische Tag der Sprachen jährt sich am 26. September zum 20. Mal. Während Sprachen in der Linguistik nicht nur der Verständigung dienen, sondern auch Vielfalt bedeuten, steht im Bereich des Elektronischen Datenaustausches (EDI) bei gemeinsamen „EDI-Sprachen“ die Optimierung der Supply Chain im Zentrum. EDITEL-Geschäftsführer Gerd Marlovits erklärt im Gastkommentar die Vorteile von EDI für Unternehmen. […]