8 Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie eine Ransomware-Forderung bezahlen

Erwägen Sie folgende Faktoren, bevor Sie sich entscheiden, das Lösegeld nach einem Ransomware-Angriff zu zahlen. Besser noch: Machen Sie klar, wo Sie stehen, bevor man Ihnen schaden kann. [...]

In den meisten Fällen wird empfohlen, das Geld an die Ransomware-Angreifer nicht zu zahlen. Fakt ist jedoch, dass das den meisten Unternehmen günstiger kommt (c) Pixabay.com

In den letzten Jahren riet die konventionelle Weisheit,
niemals das Lösegeld zu zahlen, das von Lösegeldverbrechern gefordert wird,
weil es sie nur ermutigt. Trotz dieser Warnungen wurde gemunkelt, dass etwa 40%
aller Ransomware-Opfer das Lösegeld dennoch bezahlt haben.

Heute scheint es, als hätten viele betroffene Unternehmen das Lösegeld bezahlt und die ganz wenigen, die es nicht getan haben, wünschen sich vielleicht, sie hätten es doch getan. Es gibt Hinweise darauf, dass Ransomware-Recovery-Firmen, die behaupten, bei der Wiederherstellung von Umgebungen zu helfen, ohne das Lösegeld zu zahlen, oft das Lösegeld heimlich zahlen und den Entschlüsselungscode dafür im Verborgenen erhalten.

Wer bezahlt Lösegeld?

Ich habe mit John Mullen von Mullen Coughlin gesprochen, der
in seiner Karriere an Tausenden von Maßnahmen zur Bewältigung von
Cybersicherheitsvorfällen beteiligt war. Seine Kanzlei hat im vergangenen Jahr
über 1.200 Datenschutzfragen bearbeitet und wird 2019 über 1.500
Angelegenheiten bearbeiten.

Ich fragte Mullen, ob er gesehen habe, dass die Zahl von
zahlenden Opfern kürzlich von 40% gestiegen ist. "Es waren nie 40% oder
50%. Ich weiß nicht, woher diese Zahl kommt, aber sie war immer schon höher.
Die meisten Unternehmen zahlen das Lösegeld, wenn sie vor der E...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel