8 Tipps für den Umgang mit Pessimisten

Dauerndes Genörgel und Pessimismus von Kollegen kann uns richtig runterziehen. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich das vermeiden. [...]

Wie geht man mit Pessimisten um? (c) pixabay
Wie geht man mit Pessimisten um?

Jeder kennt diese Sätze: Das versuche ich schon seit Jahren, vergiss es. - In diesem Laden funktioniert sowas nicht. - Na, dabei wünsche ich aber viel Glück!
Kollegen, die alles schlecht reden, die immer vorher wissen, was nicht geht oder die hinterher alles vorher gewusst haben wollen: Es gibt sie überall. Und sie können Menschen, die was bewegen wollen, ganz schön den Nerv rauben.
Aus dem Weg gehen kann man ihnen nicht, und ändern wird man sie noch weniger. Was aber hilft: Den eigenen Umgang mit diesem Phänomen überdenken und sich ein paar Techniken aneignen. Wir sagen, welche das sind.
1. NÖRGELN UND PRAGMATISMUS UNTERSCHEIDEN
Wenn etwas mit sehr negativem Gustus vorgetragen wird, dann hören wir oft kaum noch zu. Was ein Fehler sein kann, denn manche Kritik ist vielleicht ja gar kein Genörgel, sondern produktiver Pragmatismus. Entscheidend ist nicht die Ablehnung eines Vorschlags oder die Art, wie er abgelehnt wird, sondern mit welcher Begründung.
2. PERSON UND INHALT TRENNEN
Wichtig, aber manchmal nicht leicht umzusetzen: Man sollte sich bemühen, Person und Inhalt zu trennen. Jeder Kollege und jede Kollegin hat für uns ein bestimmtes Image. Ist dieses negativ, neigen wir dazu, alles, was er sagt, zunächst ebenfalls negativ zu bewerten. Egal, ob der betreffende Beitrag wirkli...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]