9 Zoom-Tipps für mehr Privatsphäre und Sicherheit

Zoom ist die neue De-facto-App zum Videotelefonieren für alle, die zu Hause festsitzen. Diese Tipps werden Ihnen helfen, Ihre Meetings, Abstimmungen und Aufzeichnungen privat und sicher zu halten. [...]

Homeoffice macht Videokonferenz-Besprechungen unumgänglich. Als beliebteste Plattform dafür gilt Zoom (c) Pexels.com

Der Videokonferenzdienst Zoom erfreut sich einer noch nie dagewesenen Beliebtheit, jetzt, da man sich nicht mehr einfach persönlich treffen kann. Mit dem kometenhaften Aufstieg kamen einige ernsthafte Analysen und die Erkenntnis, dass Zoom eben doch nicht zu 100 % sicher zu benutzen ist.

Das Unternehmen hat gut auf die Kritik an seinen Datenschutzrichtlinien und andere Sicherheitsbedenken reagiert und die Entwicklung aller neuen Funktionen eingestellt, um ihrem Entwicklungsteam die Möglichkeit zu geben, sich auf die aktuelle Version zu konzentrieren.

Doch laut dem Antivirus-Software-Riesen Kaspersky lassen sich mit Code-Updates allein nicht alle Sicherheitsprobleme und auch nicht alle Probleme im Zusammenhang mit dem Datenschutz lösen. Glücklicherweise gibt es eine Menge, was Sie tun können, wenn Sie sich über die Verwendung von Zoom beunruhigt fühlen, und hier sind neun Tipps, die Sie dazu noch heute in die Praxis umsetzen können.

Wie Sie Zoom sicherer und privater machen können

1. Verwenden Sie Ihre Arbeits-E-Mail-Adresse

Wenn Sie einfach nur an einem Zoom-Meeting teilnehmen möchten, brauchen Sie sich nicht zu registrieren. Wenn Sie jedoch Inhaber eines Zoom-Accounts sind und Meetings veranstalten müssen, dann verwenden Sie dafür besser Ihre Arbeits-E-Mail-Adres...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Peter Körner ist Business Development Manager Open Hybrid Cloud SAP Solutions bei Red Hat. (c) Red Hat
News

Auch in der SAP-Welt: Die Zukunft heißt Hybrid

Zwei fundamentale Änderungen werden SAP-Anwender in den nächsten Jahren beschäftigen: zum einen die gerade erst verlängerte Frist für die Migration bisheriger Datenbanken zu SAP HANA und bestehender Applikationen auf SAP S/4HANA bis spätestens 2027, zum anderen die anstehenden Innovationsprojekte im Rahmen der Digitalen Transformation, etwa in Themenfeldern wie IoT, Data Analytics sowie KI und Machine Learning. […]

Dipl-Ing. Alexander Penev, Managing Director der ByteSource Technology Consulting GmbH, und Dipl.-Ing. Margarita Penev, Business Development Manager bei ByteSource. (c) ByteSource
News

ByteSource Technology Consulting ist Österreichs erster AWS Advanced Consulting Partner

Schon vor der Corona-Krise hat das Thema Public Cloud auch im Business-Umfeld rasant an Fahrt aufgenommen. Mit COVID-19 sind die Vorteile, die etwa IaaS und PaaS bieten, noch deutlicher in den Vordergrund gerückt. Das Wiener Unternehmen ByteSource ist als erster AWS Advanced Consulting Partner Österreichs angetreten, heimische Unternehmen bei ihrer Reise in die Public Cloud zu unterstützen. […]

News

Wiener Firma Cantat bietet Tool für virtuelle Museumstouren

In Zeiten des Lock-Downs sind viele Kulturinstitutionen auf virtuelle Präsentationsmöglichkeiten ausgewichen. Theater, Opern- und Konzerthäuser bieten Streaming von Vorstellungen an und Museen suchen den Kontakt mir ihren Besuchern durch virtuelle Touren aufrecht zu erhalten. Das Wiener Unternehmen Cantat Heritage & Innovation hat ein Tool für einen virtuellen Museumsbesuch entwickelt. […]

News

AR-Tool „Sodar“ zeigt Social-Distancing-Radius

Googles neues Augmented-Reality-Tool (AR) „Sodar“ hilft Anwendern beim Social Distancing. Die Anwendung zeigt Android-Nutzern über ihre Smartphone-Kamera einen virtuellen Radius. Dadurch können sie während der Coronavirus-Pandemie den nötigen Sicherheitsabstand zu anderen Menschen einhalten. […]