Alternativer Ansatz für MDM: Wegbereiter für verbesserte mobile Produktivität

In der heutigen, sich ständig wandelnden mobilen Unternehmenswelt ist es für Client-Manager ein Muss, neue Funktionen, neue Geräte und neue Plattformen so rasch wie möglich zu unterstützen. Allerdings nutzen die aktuellen MDM-Lösungen (Mobile Device Management) im Allgemeinen einen Ansatz, der auf "proprietären Containern" basiert. Dies macht die Aufgabe, mit den Software-Releases der Mobilgeräte immer Schritt zu halten, zu einer enormen Herausforderung. Es ist höchste Zeit, alternative Ansätze zu evaluieren, um den Anwendern Zugang zu den neuesten mobilen Produktivitätsfunktionen zu gewähren, sobald diese auf den Markt kommen. [...]

(c) ty - Fotolia.com

Manch einem Client-Manager mögen die Jahre vor der Ankunft des Smartphones als das "goldene Zeitalter" des Client-Managements erscheinen: In der guten alten Zeit, als nur Windows-PCs und -Notebooks zu verwalten waren, nutzte die IT-Organisation bewährte Client-Lifecycle-Management-Suiten und folgte klar definierten Prozessen, um Client-Geräte einzurichten, zu verwalten, mit Updates oder Patches zu versehen und letztlich außer Betrieb zu nehmen. In den Unternehmen von heute ist das Client-Management aufgrund des höheren Maßes an Mobilität wesentlich komplexer. Grund dafür ist die neue Generation von Smartphones und Tablet-PCs wie das iPhone und iPad sowie ähnliche Geräte, die unter Google Android oder Microsoft Windows Phone laufen. Diese Komplexität ist in Teilen dem Umstand geschuldet, dass diese beliebten neuen Mobilgeräte ursprünglich für den schnelllebigen Endverbrauchermarkt konzipiert wurden, in dem das modernste Gerät oder Feature zum "Must-Have" geriet. Deshalb ist es kein Wunder, dass der bestehende IT-Prozess für das Management von Windows-Software-Releases und -Patches - also das Vorgeben einer begrenzten Auswahl, Testläufe, kontrollierte Verteilung und letztlich ein unternehmensweiter Rollout - hier zum Scheitern verurteilt war.Angesichts dieser kritischen Probleme be...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel