Android Q: Sieben Änderungen, die Ihr Smartphone noch besser machen

Google hat sein neues Android-Betriebssystem vorgestellt, das neben der Unterstützung Falt-Bildschirmen auch eine Menge anderer Neuerungen bereithält. Wir klären Sie auf. [...]

Googles neues Betriebssystem bringt einige praktische Neuerungen mit sich (c) Google

Die erste Android Q-Entwicklervorschau kam gerade zur rechten
Zeit und es gibt bereits jetzt viel zu entpacken. Ebenso wie bei den letzten
Releases gibt es noch keine Unmengen an Funktionen, die für den Nutzer großartig
relevant wären, denn diese Funktionen sind wahrscheinlich für Google I/O und
den Start des Pixel 4 im September reserviert. Trotzdem ist das
Änderungsprotokoll immer noch voller interessanter Verbesserungen und
Ergänzungen, die Ihr Smartphone besser machen werden als je zuvor, sobald das
Betriebssystem im Spätsommer an den Start gegangen ist.

Die größte Veränderung ist eine, in deren Geschmack die vermutlich
meisten Menschen in den nächsten Jahren nicht kommen werden. Google hat bereits
eine Vorschau seiner neuen Faltoberfläche mit dem extrem teuren Galaxy Fold von
Samsung vorgestellt. Jetzt werden jedoch alle neuen App-Aktionen (z. B.
Anhalten, Fortsetzen und Ändern der Größe beim Öffnen eines Bildschirms) allen
anderen Entwicklern zur Verfügung gestellt, um sicherzustellen, dass ihre Apps
auf der neuen Art von faltbarem Bildschirm auch wirklich ordnungsgemäß
angezeigt werden.

Obwohl ein faltbares Handy für die meisten von uns vermutlich
immer noch ein unerschwinglicher Pfeifentraum ist, gibt es auch viele
Funktionen in Android Q, mit denen Android-Smartph...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel