Big Data im Auto: Chancen und Gefahren des „connected car“

Daten sind das neue Öl – das gilt mittlerweile auch für die Automobilwirtschaft. Denn Autos werden zu fahrenden Computern, die Daten erzeugen und zur Verfügung stellen. [...]

Mobilität wird sich in Zukunft radikal verändern. (c) chesky - Fotolia.com
Mobilität wird sich in Zukunft radikal verändern.

Das Auto hat sich zu einem der wichtigsten "Schlachtfelder" der Digitalisierung entwickelt. McKinsey schätzt, dass bis 2030 1,5 Billionen Dollar des weltweiten Umsatzes der Automobilbranche aus vernetzten Diensten kommen könnten. Die zusammenlaufenden Entwicklungen in den Bereichen "vernetztes Auto", "Mobilitätsservices" und "digitaler Lifestyle" führen zu einem Wettkampf der verschiedensten Akteure und Industrien. Auf der einen Seite rivalisieren die Autohersteller miteinander bei neuen Bedienkonzepten und den Zukunftsfeldern Connectivity und Autonomes Fahren. Auf der anderen Seite versuchen branchenfremde Firmen aus den Bereichen IT bzw. Big Data in die automobile Welt einzudringen und Teile der Wertschöpfungskette abzugreifen. Bei beiden Entwicklungen stehen Daten als länder- und industrieübergreifende Währung im Mittelpunkt.
MEGATREND: VERNETZTES UND AUTOMATISIERTES FAHREN
Fahrerassistenzsysteme, wie etwa Einparkhilfen und Navigationssysteme mit Echtzeit-Verkehrsinformationen, sind längst Realität. Die Funktionalität des vernetzten Autos der Zukunft geht weit darüber hinaus. Selbständig fahrende Autos, die mit anderen Autos (car2car) und mit ihrer Umgebung (car2x) – also etwa Ampeln, Verkehrszeichen oder Schranken - vernetzt sind, sollen das Fahren sicherer, komfortabler und ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]