Black Hat Keynote: Warum sich die IT-Sicherheitskultur ändern muss

Dino Dai Zovi weist das Black Hat-Publikum darauf hin, dass es eine Kultur pflegen muss, in der die Sicherheit die Aufgabe aller ist und die Risiken gemeinsam getragen werden. Automatisierung mit Feedbackschleifen ist außerdem der Schlüssel zur Lösung von Sicherheitsherausforderungen in größerem Umfang. [...]

Cybersicherheit sollte alle etwas angehen - auch in Ihrem Unternehmen (c) Pixabay.com

In einer Black Hat Keynote, die von Rockkonzertbeleuchtung
und Soundeffekten begleitet wurde, erklärte der Security Engineer von Square,
Dino Dai Zovi, einer überfüllten Arena in Las Vegas, dass Kultur ein
Schlüsselfaktor bei der Automatisierung von Sicherheit in einem Unternehmen
sei. "Wenn Sie betonen, dass Sicherheit jedermanns Sache ist, bewegen Sie
sich zu einer generativeren Kultur", in der Risiken geteilt,
Zusammenarbeit geschätzt und Boten nicht sofort erschossen werden.

"Kultur ist ein Hebel für die Menschen", sagte Dai
Zovi.

Kultur ist ein Hebel für die Menschen

In einer Zeit, in der die Welt einen enormen Mangel an
Cybersicherheitskenntnissen hat, bedeutet das das Ende des
Engpassinformationssicherheitsteams, dessen Kniff und abrasives
"Nein" wie Fingernägel auf einer Tafel durch das gesamte Unternehmen
quietscht. "Wir sind keine Außenseiter mehr", sagte er. "Wir
sind jetzt in Gemeinschaften und Organisationen und müssen darüber nachdenken,
wie wir diese Gelegenheit am besten nutzen können, um die Sicherheit zu
verbessern."

Statt mit "nein" beginnen Sie mit "ja".

Wege zu finden, Sicherheit in die Verantwortung aller zu
legen und sicherzustellen, dass Misserfolge als Lernerfahrung und nicht als
Schuldzuweisung behandelt werden, ist der beste Weg, um die ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel