Chrome Remote Desktop: So steuern Sie einen Remote-Computer ganz einfach aus der Ferne

Sie möchten von einem anderen Desktop-Rechner oder einem Mobilgerät aus auf Ihren Heimrechner zugreifen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Chrome Remote Desktop von Google verwenden können, um eine solche Verbindung herzustellen. [...]

Egal wo: Mit dieser praktischen Web-App können Sie von überall aus auf den Host-Rechner zugreifen (c) Pixabay.com

Früher, vor nicht allzu langer Zeit, erforderte der Fernzugriff auf einen anderen Computer alle möglichen Arten kostspieliger und vor allem komplizierter Software sowie passendem technischen Know-How.

Heutzutage ist das anders. Dank kostenlosen Diensten wie Chrome Remote Desktop können Sie recht einfach von jedem nur möglichen Desktop oder mobilen Endgerät auf einen Rechner (Window, Mac, Linux oder Chrome OS) zugreifen. Dabei haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des jeweiligen Remote-Systems und können sogar den Cursor bedienen, als säßen Sie direkt davor.

Chrome Remote Desktop kann dabei behilflich sein, wenn Sie sich aus der Ferne in Ihren persönlichen Computer oder Ihren Arbeitscomputer einloggen möchten. Doch die Software ist ebenso hilfreich, wenn es darum geht, in das System eines anderen Benutzers – sei es der Ihres Mitarbeiters, Ihres Kollegen oder der Ihrer Mutter – hineinzuschauen, um beispielsweise praktische Hilfestellung zu leisten, ohne dabei am selben Ort sein zu müssen.

Und das Beste daran? Die Inbetriebnahme des Dienstes ist denkbar einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist zu entscheiden, welche Art von Verbindung Sie wünschen, und dann brauchen Sie nur noch ein paar schnelle Schritte zu befolgen.

(Beachten Sie, dass Chrome Remote Desktop möglicherweise ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

News

Großteil ändert Passwort nach Datenleck nicht

Zwei von drei Menschen ändern ihr Passwort nach einem Datenleck nicht. Wenn eine Domain öffentlich bekannt gibt, dass ihre Cybersecurity durchbrochen wurde, greifen die meisten Nutzer dieser Domain nicht zu Sicherheitsmaßnahmen, wie eine Studie der Carnegie Mellon University ergibt. […]

News

Wirtschaft braucht langsames Lockdown-Ende

Die Lockerung der weltweiten Coronavirus-Lockdowns muss langsam und vorsichtig ablaufen, um auf lange Sicht die globalen Versorgungsketten zu schonen. Zu schnelle Öffnungen von Staaten erhöhen die Gefahr einer zweiten Coronavirus-Welle, worauf die meisten Staaten nicht vorbereitet sind. Das ergibt eine Studie des University College London. […]