Cloud als Brücke: ECM und agile Prozesse

Der einfache Informationsaustausch via Internet gehört nicht zu den Stärken von ECM-Systemen. Klassische ECM-Konzepte lassen sich zudem nicht einfach eins zu eins in die Cloud übertragen. Die Lösung: Schnittstellen, die beide Welten zusammenführen. [...]

Matthias Kunisch ist Geschäftsführer von forcont business technology. (c) forcont business technology
Matthias Kunisch ist Geschäftsführer von forcont business technology.

Enterprise-Content-Management-Systeme (ECM) dienen der Erfassung, Speicherung, Verwaltung und Archivierung von Informationen – größtenteils in Form von Dokumenten und Mediendateien. Der schnelle und einfache Online-Austausch gehört jedoch nicht zu den Stärken dieser Systeme. Das führt dazu, dass Mitarbeiter Filesharing- und Onlinespeicher-Dienste à la Dropbox nutzen, die ursprünglich für den Consumer-Bereich bestimmt sind. Dabei nehmen sie auch ohne großes Zögern Verstöße gegen die Unternehmensrichtlinien in Kauf, weil eine produktive Teamarbeit im Prozess eben immer häufiger eine hohe Flexibilität, Agilität und Integrationsfähigkeit erfordert. Eigenschaften, die sich nicht in erster Linie m...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel