Cryptojacking: Wenn der eigene Rechner zur Goldmine für Hacker wird

Beim Cryptojacking macht sich ein Hacker die Rechenleistung eines fremden Geräts zu Nutze, um daraus eine Kryptowährung wie den Bitcoin zu gewinnen. Das sogenannte „Cryptocurrency Mining“ kann die Betroffenen teuer zu stehen kommen, eröffnet jedoch auch Zukunftsperspektiven. [...]

Läuft auf Ihrem Rechner fremdes Crypto-Mining? (c) Pixabay.com
Rechenleistung weg? Vielleicht läuft auf Ihrem Rechner fremdes Crypto-Mining (c) Pixabay.com

Cryptojacking ist allgegenwärtig: „Das Problem ist“, erklärt Lotem Finkelstein, Leiter der Threat Intelligence Analyse bei Check Point, „dass [Cryptojacking] einfach überall ist – auf Websites, Servern, PCs und auf mobilen Endgeräten.“ Laut Check Point, einem Softwareunternehmen für Firewall- und VPN-Produkte, wirke sich diese Form der Cyberattacke bereits auf ganze 55 Prozent aller Organisationen weltweit aus. Die Security Researchers von Wandera behaupten zudem, dass sich die Vorfälle auf mobilen Endgeräten zwischen Oktober und November 2017 bereits um ganze 287 Prozent gesteigert hätten.

Beim Cryptojacking nutzt der Angreifer das Gerät seines Opfers aus, um Berechnungen durchzuführen, die zur Aktualisierung der Blockchain der jeweiligen Kryptowährung notwendig sind. Dabei generiert er ständig neue Tokens und Gebühren. Diese werden zwar zunächst aus der Tasche des Angreifers gezahlt, die Kosten für die Inbetriebnahme des Vorgangs, d.h. der Stromverbrauch und die mögliche Abnutzung der gehijackten Geräte, gehen jedoch zu Lasten des Opfers. Ein Cryptojacking-Vorgang kann dann in Gang kommen, wenn eine Website im Hintergrund versteckte Cryptocurrency Mining Scripts im Browser seines Opfers ausführt.

Die Betroffenen merken kaum, dass jemand Ihr Gerät zum eigenen Zweck benutzt...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]