Das 5G-Sicherheitschaos: Können digitale Zertifikate helfen?

5G hat seine Sicherheitslücken von der früheren Mobilfunktechnologie geerbt, doch digitale Zertifikate könnten helfen, das Problem der nicht authentifizierten Nachrichten zu lösen. [...]

Die bestehenden 5G-Sicherheitslücken können nicht nur von böswilligen Angreifern zu ihrem Vorteil genutzt werden (c) Pixabay.com

Während Länder auf der ganzen Welt mit der Einführung der
5G-Technologie beginnen, überlagern die Versprechungen von schnelleren
Geschwindigkeiten und besserem Service mitunter eine Reihe von
Sicherheitsproblemen, die die Mobilfunktechnologie der nächsten Generation
betreffen. Diese Sicherheitsbedenken bestehen trotz der Verbesserungen bei der
Datenverschlüsselung, Authentifizierung und dem Datenschutz, die in den
jüngsten Veröffentlichungen des Third Generation Partnership Project (3GPP),
der Organisation für technische Standards in der zellularen Kommunikation,
enthalten sind.

Alte Mobilfunk-Schwachstellen werden von 5G nicht behoben

Der Experte Roger Piqueras Jover eröffnete auf der
diesjährigen Shmoocon-Konferenz einen Vortrag zu diesem Thema, indem er darauf
hinwies, dass einige Mobilfunkunternehmen 5G zwar als sicherer anpreisen,
Forscher jedoch schon auf Probleme aufmerksam machten, bevor die Technologie
überhaupt auf den Markt gekommen ist. (Jover ist Sicherheitsingenieur beim
CTO-Büro von Bloomberg L.P., aber nebenbei auch noch Mobiltechnologie-Forscher.
Seine Analyse der Mobilfunktechnologie spiegelt nicht die Ansichten von
Bloomberg wider).

In seiner Präsentation und später in Gesprächen mit CSO erklärte Jover, dass die wichtigsten übergreifenden Probleme frü...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Der Prototyp des neuen Akkus aus Schweden sieht aus wie eine Knopfzelle, ist aber keine.
News

Organischer Protonen-Akku hält Kälte stand

Forscher der Universität Uppsala haben einen organischen Protonen-Akku entwickelt, der im Vergleich zu Li-Ion-Akkus durch den Aufbau aus organischen Materialien die Umwelt weniger belastet und trotz sekundenschnellem Laden lange hält. Zudem funktioniert er noch bei deutlich geringeren Temperaturen als die gängigen Li-Ion-Akkus. […]