Das Ende des Tablets ist nah: Hier sind die Gründe dafür

Ein weiterer Formfaktor ist im Begriff, ins Gras zu beißen. 2014 prognostizierte Gartner, dass das Tablet eines Tages für die Hälfte aller Benutzer den Laptop ersetzen wird. Was ist daraus geworden? [...]

Den Laptop auszustechen, hat das Tablet bis heute nicht geschafft (c) Pixabay.com

Erinnern Sie sich noch daran, als Tablets heißer als heiß
waren und PCs ersetzen sollten? Ähm, ja, deswegen: Ich glaube nicht.

Vor fünf Jahren sagte Gartner mutig voraus, dass mehr als die Hälfte aller Nutzer bei allen Online-Aktivitäten zuerst ein Tablett oder Smartphone - und nicht etwa einen Laptop oder Desktop - verwenden würde. Nun, das war zumindest halbwegs richtig.

Smartphones machen laut NetMarketShare mittlerweile 54 Prozent des Marktes aus. Desktops und Laptops machen mit 41 Prozent den größten Teil des Restes aus. Tablets? Lediglich 4,61 Prozent, wobei ihre Zahl immer geringer wird.

In den Daten, die auf meiner Website gesammelt wurden, habe
ich ähnliche Zahlen gesehen. Die Aufzeichnungen zeigen, dass die meisten
Besucher Smartphones benutzen, gefolgt von PCs und dann, ganz hinten, Tablets.

Google sah dies und so beschloss es, aus den Tablets
auszusteigen, obwohl es schon weit voraus war. Es wird keine Nachfolger für das
Pixel Slate geben. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass es noch vor Jahresende
ein neues High-End-PixelBook Chromebook geben wird.

Apple, mit einem Marktanteil von rund 70%, bringt immer noch neue Tablets auf den Markt, wie das iPad Air und das iPad Mini der fünften Generation. Aber die Verkäufe gehen bergab, obwohl die neuen Tablets dem...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel