Das neue Bitcoin?

Noch ist Bitcoin die vorherrschende Kryptowährung. Ethereum will das ändern, und hat einige interessante Features im Köcher. [...]

Ethereum fordert Bitcoin (c) Pixabay
Ethereum fordert Bitcoin (c) Pixabay

Bitcoin ist ohne Zweifel die bekannteste aller modernen Kryptowährungen. Doch Ethereum schickt sich (schon seit einiger Zeit) an, dem Bitcoin die Schau zu stehlen. Dabei stellt Ethereum eine raffinierte Verfeinerung der Blockchain-Idee dar. Und zwar eine, die nicht bloß in der Theorie, sondern bereits in Applikationen in der "echten Welt" zur Anwendung kommt.

Was ist und tut Ethereum nun genau? Und warum sollte Sie und Ihr Unternehmen das kratzen? Wir klären die wichtigsten Fragen zum Thema.

KEINE KRYPTOWÄHRUNG OHNE BLOCKCHAIN
Wie Bitcoin nutzt auch Ethereum ein Blockchain-Netzwerk als zugrundeliegende Technologie. Dabei handelt es sich um dezentralisierte Datenbanken, die über mehrere Online-Server verteilt sind und fortlaufend aktualisiert und miteinander synchronisiert werden. Die Idee dahinter: Die Schwachstelle traditioneller Systeme zu beseitigen. Diese können nämlich ganz einfach zum Einsturz gebracht werden, indem der Hauptserver attackiert wird.

Ein weiterer Vorteil der Blockchain-Technologie: Es braucht keine übergeordnete Kontrollinstanz. Stattdessen baut Blockchain auf das Peer-to-Peer-Prinzip. Transparent wird die Blockchain-Technologie dadurch, dass Millionen von Rechnern daran beteiligt sind: So existieren auch Millionen von Kopien der bereits eingeflosse...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel