Die 12 besten BI-Tools des Jahres 2021

Es ist nicht immer einfach, ein Business-Intelligence-Tool zu finden, das den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht. Hier sind 12, die für Sie geeignet sein könnten. [...]

BI-Tools machen es einfacher, die richtigen Daten zu sammeln und sie so zu visualisieren, dass wir verstehen können, was sie bedeuten (c) pixabay.com

Mit immer mehr Daten, die uns zur Verfügung stehen, wird es immer schwieriger, sich auf die für unsere Probleme relevanten Informationen zu konzentrieren und diese in einer umsetzbaren Form zu präsentieren. Genau darum geht es bei Business Intelligence.

BI-Tools machen es einfacher, die richtigen Daten zu sammeln und sie so zu visualisieren, dass wir verstehen können, was sie bedeuten. Aber wie einfach dieser Prozess wird und wie Sie die Daten visualisieren können, hängt vom jeweiligen Tool ab: Die Wahl des richtigen für Ihre Bedürfnisse wird entscheidend.

Hier haben wir ein Dutzend beliebter, hoch angesehener BI-Tools zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen, herauszufinden, was die Daten Ihres Unternehmens Ihnen über Ihr Geschäft aussagen können.

Die 12 besten Business Intelligence-Tools

  • Board
  • Domo
  • Dundas BI
  • Microsoft Power BI
  • MicroStrategy
  • Oracle Analytics Wolke
  • Qlik
  • SAS
  • Sisense
  • Tableau
  • Tableau CRM
  • Tibco

Board

Board International vereint drei Tools in einem: BI, Predictive Analytics und Performance Management. Während es darauf abzielt, für jeden etwas zu bieten, konzentriert es sich vorwiegend auf finanzorientierte BI. Es verfügt über Module für Finanzen (Planung, Konsolidierung), HR (Skill-Mapping, Personalplanung), Marketing (Social-Media-Analyse, Loyalitäts- und Retention-Monitoring), Supply Chain (Lieferoptimierung, Lieferantenmanagement), Vertrieb (Cross-Selling- und Up-Selling-Analyse) und IT (KPIs, Service Levels). Das Unternehmen kommt aus der Schweiz, aber die Software ist in Englisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch, Französisch, Deutsch und Italienisch erhältlich. In der neuesten Version der Plattform wurde der Ansatz des multidimensionalen Online Analytical Processing (MOLAP) durch eine In-Memory-Berechnungs-Engine ersetzt.

  • Zielpublikum: Das gesamte Unternehmen, aber der Einstieg erfolgt in der Regel über die Finanzabteilung
  • Besondere Merkmale: Sprachunterstützung
  • Preisgestaltung: Lizenzgebühr pro Benutzer variiert je nach Rolle

Domo

Domo ist eine Cloud-basierte Plattform, die sich auf benutzerfreundliche Dashboards für Unternehmen konzentriert. Sie bietet Business-Intelligence-Tools, die auf verschiedene Branchen (z. B. Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Fertigung und Bildung) und Rollen (einschließlich CEOs, Vertrieb, BI-Fachleute und IT-Mitarbeiter) zugeschnitten sind. CIOs könnten damit beginnen, sich anzusehen, wie es Daten von AWS, Jira, GitHub oder New Relic verarbeitet, bevor sie sehen, wie über 500 andere Integrationen dem Rest des Unternehmens helfen können.

  • Zielpublikum: CEOs, Vertrieb und Marketing, BI-Experten
  • Besondere Merkmale: Robuste mobile Schnittstelle
  • Preisgestaltung: Auf Anfrage

Dundas BI

Dundas BI von Dundas Data Visualization wird vor allem für die Erstellung von Dashboards und Scorecards eingesetzt, den historischen Stärken des Unternehmens, kann aber auch Standard- und Ad-hoc-Reporting durchführen. Die Analyse und Visualisierung erfolgt über eine Weboberfläche, die sich an die Fähigkeiten der Benutzer anpassen kann: Power-User und Standard-User sehen unterschiedliche Funktionen. Die neueste Version verfügt über eine neue In-Memory-Engine, eine neue Abfragefunktion in natürlicher Sprache und bietet zusätzlich Point-and-Click-Trendanalysen, Unterstützung für Linux und eine Anwendungsentwicklungsumgebung für kundenspezifische analytische Anwendungen. Dundas BI wurde für 19 Branchen zugeschnitten, darunter Clean Tech, Bergbau und Bauwesen, zusätzlich zu den üblichen Verdächtigen wie Banken und Gesundheitswesen. Das Unternehmen verkauft an große Unternehmen, ist aber auf Embedded BI spezialisiert.

  • Zielpublikum: C-Suite, HR, Finanzen, Vertrieb, Marketing, Kundenservice
  • Besondere Merkmale: Flexible, HTML5-Oberfläche, die sich an jedes Gerät anpasst
  • Preisgestaltung: Basierend auf gleichzeitigen Benutzern, nicht auf benannten Benutzern, ohne Bindung an die Anzahl der Server oder Kerne

Microsoft Power BI

Mit der Power BI Desktop-App für Windows können Anwender Daten aus lokalen oder Cloud-Quellen analysieren und visualisieren und ihre Berichte auf der Power BI-Plattform veröffentlichen. Sie bietet Datenaufbereitung, visuell basierte Discovery, interaktive Dashboards und Augmented Analytics. Die kostenlose Power BI Desktop-Version eignet sich für Einzelanwender; die Pro-Version erleichtert gegen eine monatliche Gebühr die kollaborative Analyse und nutzt Microsoft Office365, SharePoint und Teams, um den Zugriff auf Rohdaten und veröffentlichte Berichte zu steuern. Für Unternehmen, die sich voll und ganz auf Power BI konzentrieren möchten, ermöglicht die Premium-Stufe eine Self-Service-Datenvorbereitung mit vorgefertigten Konnektoren zu Unternehmensdaten, die in Microsoft Dynamics 365, Azure SQL Data Warehouse oder Drittquellen wie Salesforce gespeichert sind.

  • Zielpublikum: Microsoft-Shops
  • Besondere Merkmale: Mobile App ermöglicht die Kommentierung von Berichten per Touchscreen
  • Preisgestaltung: Desktop: kostenlos; Pro: 8,40€ pro Benutzer, pro Monat; Premium: 4.995 $ für dedizierte Cloud-Rechen- und Speicherressourcen

MicroStrategy

MicroStrategy zielt auf den Unternehmens-BI-Markt in einer Vielzahl von Branchen mit Optionen für die Cloud-, On-Premises- und Hybrid-Bereitstellung. Die Lösung bietet eine Drag-and-Drop-Oberfläche, mit der Anwender individuelle Datenvisualisierungen und personalisierte Echtzeit-Dashboards erstellen können. MicroStrategy wirbt mit föderierten Analysen, die es Kunden ermöglichen, bestehende Investitionen in Datenquellen wie Tableau, Qlik und Power BI zu nutzen und die Daten für die Erstellung von Berichten und Erkenntnissen zusammenzuführen. Außerdem bietet die Lösung einen Enterprise Semantics Graph, der Datenbestände indiziert, um Datensilos mit Location Intelligence und Echtzeit-Telemetrie anzureichern. MicroStrategy bietet eine kostenlose, 30-tägige Testversion der gesamten Plattform an.

  • Zielpublikum: Das gesamte Unternehmen
  • Besondere Merkmale: Mit digitalen Anmeldeinformationen können Sie physische ID-Karten, Passwörter und Token zugunsten mobiler, rollenbasierter und an Smartphones gebundener Identitätsausweise ersetzen
  • Preisgestaltung: Auf Anfrage

Oracle Analytics Cloud

Oracle hat die letzten Jahre damit verbracht, sein Oracle Analytics Cloud-Angebot auszubauen, das 2014 als Erweiterung seiner Flaggschiff-Suite Business Intelligence Enterprise Edition eingeführt wurde. Im Jahr 2020 kam ein Cloud-HCM-Angebot hinzu, um Personalverantwortlichen, Analysten und Geschäftsführern Self-Service-Analysen der Belegschaft zu ermöglichen. Oracle hat sich darauf konzentriert, sein Cloud-Angebot intuitiv und benutzerfreundlich zu gestalten, mit leistungsstarken Reporting- und Machine-Learning-Funktionen. Zu den wichtigsten Funktionen gehören Datenaufbereitung, Datenkonnektoren, Visualisierungen, prädiktive Analysen, eine native mobile App und Unterstützung für eingebettete Analysen.

  • Zielpublikum: Anwender in mittelständischen bis großen Unternehmen
  • Besondere Merkmale: Conversational Analytics unterstützt natürlichsprachliche Abfragen; kann automatisch natürlichsprachliche Erklärungen generieren, um Visualisierungen und Trends zu erklären
  • Preisgestaltung: Enterprise: 80 US-Dollar pro Benutzer, pro Monat oder 2,1506 Oracle Compute Unit (OCPU) pro Stunde; Professional: 16 US-Dollar pro Benutzer, pro Monat oder 1,0753 OCPU pro Stunde; Professional – Bring Your Own License (BYOL): 0,3226 OCPU pro Stunde; Enterprise – BYOL: 0,3226 OCPU pro Stunde

Qlik Sense

Das Ziel von Qlik ist es, jedem im Unternehmen Zugriff auf alle Daten zu geben – natürlich vorbehaltlich der Data-Governance-Richtlinien des Unternehmens. All diese Daten sollten ausreichen, um die meisten Datenbank-Engines zu überfordern, aber Qlik verspricht, dass seine Associative Engine jedes Stück Daten mit jedem anderen Stück assoziieren kann, um die Suche nach Zusammenhängen zu erleichtern. Die Associative Engine verfügt nun über KI- und Machine-Learning-Funktionen, die dank der Qlik Cognitive Engine kontextbezogene Erkenntnisvorschläge bieten. Qlik Sense, das Self-Service-Tool für den Zugriff auf diese analytischen Fähigkeiten, gibt es als Cloud- und On-Premises-Version.

  • Zielpublikum: Das gesamte Unternehmen
  • Besondere Merkmale: Die Associative Engine kann alle Daten „on the fly“ analysieren
  • Preisgestaltung: Eingeschränkte Versionen: kostenlos; Qlik Sense Business: $30 pro Benutzer, pro Monat; Qlik Sense Enterprise SaaS: Analyzer: $40 pro Monat; Professional: $70 pro Monat; Analyzer Capacity Packs, $100 pro Monat

SAS Visual Analytics

Die BI-Variante von SAS ist das Visual Analytics-Tool, das über die Cloud- und Microservices-basierte Plattform SAS Viya angeboten wird. Es zielt darauf ab, Schlüsselbeziehungen in Daten automatisch hervorzuheben: Die neueste Version fügt automatische Vorschläge für relevante Faktoren hinzu, zusammen mit Erkenntnissen, die über Visualisierungen und natürliche Sprache ausgedrückt werden. Weitere Funktionen sind Sentiment-Analyse zur Extraktion von Daten aus sozialen Medien und anderen Texten, automatische Generierung von Charts, Mapping und Self-Service-Datenaufbereitung. Die Bereitstellung kann vor Ort, in öffentlichen oder privaten Clouds oder auf der Cloud Foundry-Plattform als Service erfolgen.

  • Zielpublikum: Anwender in großen Unternehmen
  • Bemerkenswerte Funktionen: Automatisierte Analysefunktionen
  • Preisgestaltung: Auf Anfrage

Sisense

Der BI-Software-Stack von Sisense deckt alles von der Datenbank über ETL und Analytik bis hin zur Visualisierung ab – und behauptet, seine In-Chip-Datenbank-Engine sei sogar schneller als In-Memory-Datenbanken. Sie ist vor allem für eingebettete BI-Anwendungen bekannt. Die neueste Version fügt neue Funktionen für maschinelles Lernen hinzu. Sisense ist On-Premises oder in der Cloud verfügbar. Es gibt Lösungen für die Finanz-, Marketing-, Vertriebs-, Personal- und IT-Abteilung sowie für den Kundenservice und die Betriebs- und Logistikabteilung. Sisense ermöglicht es auch, die Analysewerkzeuge Anwendern außerhalb des Unternehmens anzubieten, indem sie in Webanwendungen eingebettet werden. Sisense hat Periscope Data im September 2019 übernommen und ist dabei, die durch die Übernahme gewonnenen erweiterten Analysefunktionen zu integrieren.

  • Zielgruppen: Typischerweise KMU
  • Besondere Merkmale: Vollständig webbasierter Client, auch für die Datenaufbereitung
  • Preisgestaltung: Nach Bedarf, basierend auf einer jährlichen Gebühr für Software und Service

Tableau

Mit Tableau deckt Tableau Software alle Bereiche ab: Sie können die Software vor Ort betreiben, eine öffentliche Cloud wählen oder sich dafür entscheiden, sie komplett von Tableau hosten zu lassen. Tableau bietet maßgeschneiderte Versionen für mehr als ein Dutzend Branchen, darunter Banken, Gesundheitswesen und Fertigung, mit Unterstützung für Finanz-, Personal-, IT-, Marketing- und Vertriebsabteilungen, obwohl das heutzutage fast selbstverständlich ist. Zu den Fähigkeiten von Tableau gehören das Mapping und die Analyse von Umfragen und Zeitreihendaten. Der neueste Trick besteht darin, die Techniken der künstlichen Intelligenz zur Verarbeitung natürlicher Sprache zu nutzen, um es den Anwendern zu ermöglichen, das zu beschreiben, was sie sehen wollen, anstatt formelhafte Abfragen durch Klicken und Ziehen zu erstellen.

  • Zielpublikum: Mittelständische und größere Unternehmen
  • Besondere Merkmale: Tableau nutzt die Verarbeitung natürlicher Sprache, damit die Benutzer sagen können, was sie sehen wollen
  • Preisgestaltung: Für jede Bereitstellung ist mindestens ein Tableau Creator ($70 pro Monat) erforderlich; bei Tableau Server (vor Ort oder in der öffentlichen Cloud) können weitere Personen Viewer ($12 pro Monat, mindestens 100) oder Explorers ($35 pro Monat, mindestens 5) sein; alternativ können bei Tableau Online (vollständig von Tableau gehostet) weitere Personen Viewer ($15 pro Monat, mindestens 100) oder Explorers ($42 pro Monat, mindestens 5) sein.

Tableau CRM

Früher als Einstein Analytics bekannt, hat Salesforce das Angebot im Oktober 2020 in Tableau CRM umbenannt. Tableau CRM integriert die fortschrittlichen Analysefunktionen von Einstein Analytics – einschließlich prädiktiver und präskriptiver Analysen – in die gesamte Angebotspalette von Tableau. Das Ziel ist es, den Self-Service-Zugriff auf Daten auf Anwender im gesamten Unternehmen auszuweiten. Anwender können prädiktive Modelle für ihre Daten erstellen. Es gibt branchenspezifische Vorlagen und maßgeschneiderte Tools für Vertrieb, Service, Marketing und IT-Abteilungen. Die erste Frucht des neu integrierten Angebots ist Einstein Discovery in Tableau, eine KI- und Machine-Learning-Plattform für prädiktive und präskriptive Analytik. Weitere Integrationen sind geplant. Salesforce arbeitet daran, Tableau nativ mit dem Einstein Analytics-Datenspeicher zu verbinden, wodurch die Leistungsoptimierungen und die native Salesforce-Sicherheitsintegration genutzt werden können. Das ist für eine Veröffentlichung später im Jahr 2021 geplant.

  • Zielpublikum: Salesforce.com-Benutzer
  • Besondere Merkmale: KI für BI, in der Salesforce-eigenen Cloud
  • Preisgestaltung: 75 US-Dollar pro Benutzer und Monat für Einstein Predictions, 125 US-Dollar für Tableau CRM Growth, 150 US-Dollar für Tableau CRM Plus

Tibco

Tibco Spotfire ist eine KI-gestützte Self-Service-Datenvisualisierungsplattform für Dashboards, interaktive Visualisierung, Datenaufbereitung und Workflow. Die Plattform bietet eine auf maschinellem Lernen basierende Datenaufbereitung, die den Aufbau komplexer Datenmodelle unterstützt. Sie wird in vielen vertikalen Branchen eingesetzt, darunter Finanzdienstleistungen, Energie, Fertigung, Konsumgüter, Behörden, Reise und Logistik, Gesundheitswesen und Biowissenschaften. Die neueste Version unterstützt zusätzlich Python.

  • Zielpublikum: Analysten und Datenwissenschaftler
  • Besondere Merkmale: Die Fähigkeit, Data-Science-Techniken, Geo-Analysen und Echtzeit-Streaming-Daten mit Hilfe von natürlichsprachlichen Abfragen und natürlicher Sprache zu nutzen
  • Preisgestaltung: Die Preise für Tibco Spotfire Platform (auf Ihren Servern) und Tibco Cloud Spotfire Enterprise (privater Service) sind auf Anfrage erhältlich; Spotfire für Amazon Web Services beginnt bei $0,99 pro Stunde; Tibco Cloud Spotfire kostet $125 pro Monat oder $1.250 pro Jahr für Analystenplätze, $65 pro Monat oder $650 pro Jahr für Business-Autorenplätze, $25 pro Monat oder $250 pro Jahr für Verbraucherplätze und $25 pro Monat oder $250 pro Jahr für 25 GB Bibliotheksspeicher.

*Peter Sayer berichtet für CIO.com über Unternehmensanwendungen.

**Thor Olavsrud berichtet für CIO.com über Datenanalytik, Business Intelligence und Data Science.


Mehr Artikel

Niklas Lenz, Geschäftsführer des E-Mail Marketing-Spezialisten eyepin (c) eyepin
Kommentar

Warum E-Mails und Newsletter auch 2021 boomen

Heute, am 5. März 2021, jährt sich der Todestag des E-Mail-Erfinders Ray Tomlinson zum fünften Mal – doch die E-Mail ist lebendiger denn je. Aktuelle Marktforschungen und Studien zeigen spannende Ergebnisse zur Entwicklung dieses bewährten digitalen Kommunikationskanals – insbesondere im Vergleich zu gehypten Messengern und Social Media. […]

Drei Viertel derjenigen Deutschen, die per Sprache steuern, tun dies per Sprachassistent auf dem Smartphone.
News

Wie smart sind österreichische und deutsche Wohnzimmer?

Eine aktuelle Sophos-Umfrage untersucht, wie Österreicher zu Smart-Home-Geräten stehen, was sie zuhause bereits nutzen und warum sie sich dafür entschieden haben. Interessant: 39 Prozent der Umfrageteilnehmer sagen: „Mir kommt nichts Smartes mehr ins Haus.“ In Deutschland haben User gegenüber Smart Home offensichtlich weniger Vorbehalte, so eine Botkom-Studie. […]