Die 12 dunkelsten Geheimnisse der Cloud-Security

Die Cloud ist im Wesentlichen ein dunkler Pool von Rechenleistung, und dieses Geheimnis wiegt uns in Selbstgefälligkeit. Hier erfahren Sie, was Sie nicht über die Sicherheit Ihrer sensiblen Cloud-Daten wissen. [...]

Cloud Computing ist ein Trend, der zugegebenermaßen viele Vorteile bringt. Aber es birgt eben auch so einige Risiken (c) Pixabay.com

Das Versprechen vom Cloud Computing ist unwiderstehlich. Für
etwas Kleingeld können Sie einen Server einrichten. Backups können mit einem
Klick erstellt werden. Keine Sorgen mehr wegen des Kaufs von Hardware oder der
Kühlung des Serverschranks. Einfach einloggen und loslegen.

Aber was Sie an Komfort gewinnen, verlieren Sie auch ein
wenig an Kontrolle. Und jeder mit einem Hauch von Paranoia könnte anfangen,
über den Haken nachzudenken. Was ist hinter den Kulissen los?

Unternehmen hüteten sich zunächst davor, Daten und Workloads
aus wesentlichen Gründen, darunter Fragen bezüglich Sicherheit und Datenschutz,
an die Cloud abzugeben. Und während die frühen Ängste einer Ära gewichen sind,
in der die Cloud zu einer primären IT-Strategie geworden ist, bleiben viele
dieser ursprünglichen Bedenken bestehen - und noch mehr sind entstanden, seit
das Abhängigkeitsverhältnis zur Cloud explosionsartig gewachsen ist.

Hier sind 12 dunkle Sicherheitsgeheimnisse über das Geschäft
mit der Cloud.

Es bestehen weiterhin die gleichen Sicherheitslücken

Cloud-Instanzen verwenden die gleichen Betriebssysteme wie
unsere Desktops oder eigenständigen Server. Wenn es in Ubuntu 14 eine Hintertür
gibt, die es jemandem ermöglicht, in den Computer in Ihrem gesicherten
Serverraum einzudringen, ist e...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel