Die 14 besten 3D-Drucker

Tausende verifizierte Besitzer eines 3D Druckers bewerteten ihre Geräte in zahlreichen Kategorien. In die Top-Wertung schafften es aber lediglich 14 von 513 Modellen. [...]

Die 14 besten 3D Drucker auf einen Blick (c) Pixabay
Die 14 besten 3D Drucker auf einen Blick

Die Online-Community 3D Hubs hat den dritten jährlichen 3D-Druckerführer für 2017 veröffentlicht, basierend auf Bewertungen von 8.624 verifizierten 3D-Druckerbesitzern von 513 verschiedenen 3D-Druckermodellen.
Vierzehn Maschinen aus fünf Kategorien schafften es in die Top 3D-Druckerliste. Zu den Kategorien gehören Budget, Plug-N-Play, Prosumer, Workhorse und SLS oder (selektive Laser Sintering Maschinen), eine neue kommerzielle Klasse.
3D Hubs verwendete eine breite Palette von Parametern, um die Erfahrung der Nutzer mit ihren 3D-Druckern zu messen. Dazu gehörte Druckqualität, Bau-Qualität, Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit, Druckausfallrate, Kundenservice, Community, laufende Kosten, Software und generellen Wert.
Insgesamt bewertete der Führer 72 Maschinen (halb so viele wie letztes Jahr), von 1 (niedrigster Rang) bis 10 10 (höchster Rang). Nur Maschinen mit fünf oder mehr Bewertungen wurden in den Drucker Guide aufgenommen. Überraschend daher die hohe Anzahl von 441 Maschinen, die es nicht in den Guide schafften.
3D Hubs ist ein drei Jahre altes Startup aus Amsterdam, das einen Online-Marktplatz zum Drucken von 3D-Objekten geschaffen hat. Das Netzwerk wuchs schnell zu einer rund 10.000 User umfassenden 3D-Drucker Community.
Zu den Bewertungen gehören die Top 20 Maschinen ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]