Die besten Open-Source-Apps für iOS

Auch für Apples mobile Plattform iOS gibt es viele nützliche Open-Source-Apps. Nachfolgend sind 22 quelloffene Anwendungen aufgelistet, die auf keinem iPhone oder iPad fehlen dürfen. [...]

Wenngleich weniger als für Android gibt es doch auch für Apple iOS viele interessante quelloffene Apps.
Wenngleich weniger als für Android gibt es doch auch für Apple iOS viele interessante quelloffene Apps. (c) Screenshot COMPUTERWELT

Open Source hat sich nicht nur am Desktop bewährt, sondern findet auch vermehrt seinen Weg auf mobile Geräte. Unter iOS ist die Open-Source-Community zwar längst nicht so mannigfaltig wie unter Android, dennoch gibt es auch hier viele nützliche Anwendungen.

Die vermutlich bekannteste Open-Source-App unter iOS ist Mozillas Firefox-Browser. Als praktische Alternative zum vorinstallierten Safari-Browser will Firefox vor allem mit Sicherheit und Datenschutz punkten. So bietet die App etwa einen standardmäßigen Schutz vor Aktivitätenverfolgung, der sowohl im privaten Modus als auch beim normalen Surfen im Netz greift. Darüber hinaus synchronisiert der Browser über das Nutzerkonto Lesezeichen, die Surfchronik und geöffnete Tabs.

Mehr Sicherheit bei der Anmeldung in Online-Konten und -Diensten versprechen indessen MiniKeePass und Authenticator. Während MiniKeePass ein mobiles Pendant zum Desktop-Passwortmanager KeePass darstellt und auch dessen Containerdateien unterstützt, dient die Authenticator-App zum Anlegen und Verwalten von 2FA-Zugängen.
Open-Source-Messenger für iOS
Auch im Bereich Messenger gibt es Open-Source-Alternativen zu weit verbreiteten Diensten wie WhatsApp und Co. Die App Signal wird zum Beispiel sogar von Edward Snowden empfohlen. Die Anwendung verfügt über ei...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel