Die besten System-Tools für Android

Fabrikneue Smartphones haben oft enttäuschend wenige Funktionen an Bord. Mit kostenlosen Apps können Sie ergänzen, was fehlt. Wir stellen Ihnen einige empfehlenswerte System-Tools vor. [...]

System-Tools für Android (c) pixabay
System-Tools für Android (c) pixabay

Im Vergleich mit iOS haben Android-Nutzer zwar mehr Freiheiten, die Funktionen fabrikneuer Geräte sind dennoch arg beschnitten. Einbetonierte Hersteller-Apps, dürftiges Datei-Management, praktisch keine Funktionen zur Systemoptimierung oder für das Erstellen von Backups enttäuschen hier nicht nur ambitionierte Nutzer.

Wir stellen Ihnen essentielle System-Tools vor, mit denen Sie das magere Funktionsspektrum stattlich erweitern. Dazu gehören Speed-Booster, System-Cleaner, Backup-Tools und jede Menge virtuelle Werkzeugkisten. Das Beste: Alle Apps funktionieren auch ohne Root und sind kostenlos.
SMART KIT 360
Gratis Werkzeugkasten fürs Android-Gerät: Diese App hat haufenweise praxistaugliche Tools an Bord.

Das Smart Kit 360 ist ein Universalwerkzeug zum Nulltarif: Die bunte aber sehr umfangreiche Funktionssammlung macht mit einer langen Liste an Tools und Funktionen gleich mehrere Konkurrenz-Apps überflüssig. Mit einem Schalldruck-Sensor, integriertem Kompass, Mehrsprachen-Übersetzer und Herzfrequenz-Messung via Geräte-Kamera fängt die lange Funktionsliste dabei erst an. Auch mit Cleaner-Funktionen, Wörterbüchern, einem Timer für sportliche Workouts, Winkelmessung, Kartenfunktionen und sogar mit einem Metronom ist das Android-Multitalent ausgestattet. Mit Hilfe des GPS-Senso...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]