Die Dos and Don’ts beim Linkaufbau

Viele Unternehmen setzen auf aktives Linkbuilding, um die eigene Website auf die vorderen Plätze des Suchmaschinenprimus Google zu befördern. Doch regelmäßige Suchalgorithmus-Änderungen durch Google erschweren diese Aufgabe erheblich. Wie man dennoch die Linkstruktur der eigenen Website optimieren kann, erklären die Experten von Löwenstark Online-Marketing in Form von zehn praktischen Dos and Don’ts. [...]

Wie sollte man Linkaufbau betreiben – und was sollte man lieber lassen? (c) Africa Studio - Fotolia.com
Wie sollte man Linkaufbau betreiben – und was sollte man lieber lassen?

Der Linkaufbau gehört zu den wichtigsten Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization; SEO). Dieser hat zum Ziel, die Anzahl und die Qualität der Backlinks – also externen Links, die auf die eigene Website verweisen – zu erhöhen. Denn eine Domain, die von anderen Webseiten empfohlen wird, signalisiert für Google Wichtigkeit und Relevanz. Das wirkt sich positiv auf das Suchmaschinenranking aus. Übertriebenes Linkbuilding kann dagegen zu Verlusten im Ranking oder sogar zum Ausschluss aus dem Google-Index führen. Basierend auf jahrelangen Erfahrungen haben die Experten von Löwenstark Online-Marketing einige Tipps zum Thema Linkbuilding zusammengestellt.DIE DOS IM LINKBUILDING1. Natürlicher Linkaufbau durch guten ContentAuf guten Content wird gern verlinkt. Diese simple Wahrheit ist heute wichtiger denn je. Nur hochwertige Inhalte mit echtem Mehrwert überzeugen andere Internetnutzer, auf diese als Quelle zu verweisen. "Natürlicher Linkaufbau dauert zwar länger, ist dafür aber nachhaltiger und aus SEO-Sicht viel wertvoller", erklärt Marian Wurm, Geschäftsführer und Mitgründer der Löwenstark Online-Marketing GmbH.2. Auf Qualität der Links achtenQualität ist das oberste Gebot: "Ein einziger, aber qualitativ hochwertiger Link auf einer seriösen, gut gerankten Websit...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel