Die Marketing Cloud optimiert den Weg zum Kunden

Nervige Newsletter und aufdringliche Anzeigen führen bei der Kundenansprache immer weniger zum Ziel. Wer seine Werbung optimieren möchte, braucht neue Marketing-Tools, wie sie das Konzept der Marketing Cloud verspricht. Wir beleuchten Systeme von Salesforce, hybris, Adobe und Teradata. [...]

Ein neuer Trend zeigt sich am Cloud-Himmel. Viele Softwareunternehmen entwickeln derzeit eine Marketing Cloud. (c) Archiv
Ein neuer Trend zeigt sich am Cloud-Himmel. Viele Softwareunternehmen entwickeln derzeit eine Marketing Cloud.

Ein neuer Trend zeigt sich am Cloud-Himmel. Viele Softwareunternehmen entwickeln derzeit eine Marketing Cloud. Das sieht man nicht nur bei CRM-Spezialisten wie Salesforce oder Anbietern von Analytics-Software wie SAS. Auch Datenbankhersteller wie Oracle und ERP-Spezialisten wie hybris springen auf den Zug auf. Sogar Unternehmen wie Adobe, die sich der Kreativität verschrieben haben, erweitern ihr Portfolio um eine Marketing Cloud.Die Unterschiede zwischen den einzelnen Cloud-Lösungen sind gewaltig. Doch eines haben sie gemeinsam: Sie lohnen sich erst ab einem gewissen Marketing-Budget. Dennoch können auch kleinere Unternehmen prüfen, ob sie im ersten Schritt zunächst in das ein oder andere Marketing-Modul investieren und später weitere Module ergänzen. Im Folgenden präsentierten wir interessante Lösungen von Salesforce, hybris, Adobe und Teradata.SALESFORCESalesforce hat als CRM-Anbieter seine Wurzeln im Marketing. Durch verschiedene Zukäufe im Laufe der letzten vier Jahre hat der Anbieter seiner Cloud-Lösung immer mehr Funktionen hinzugefügt. Heute können Unternehmen ihren Vertrieb über die Sales Cloud steuern, Kampagnen über die Marketing Cloud fahren; der Customer Service lässt sich in der Service Cloud abbilden. Dahinter liegt eine Kundendatenbank, auf die alle drei Cloud-Lös...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel