Die Marketing Cloud optimiert den Weg zum Kunden

Nervige Newsletter und aufdringliche Anzeigen führen bei der Kundenansprache immer weniger zum Ziel. Wer seine Werbung optimieren möchte, braucht neue Marketing-Tools, wie sie das Konzept der Marketing Cloud verspricht. Wir beleuchten Systeme von Salesforce, hybris, Adobe und Teradata. [...]

Ein neuer Trend zeigt sich am Cloud-Himmel. Viele Softwareunternehmen entwickeln derzeit eine Marketing Cloud. (c) Archiv
Ein neuer Trend zeigt sich am Cloud-Himmel. Viele Softwareunternehmen entwickeln derzeit eine Marketing Cloud.

Ein neuer Trend zeigt sich am Cloud-Himmel. Viele Softwareunternehmen entwickeln derzeit eine Marketing Cloud. Das sieht man nicht nur bei CRM-Spezialisten wie Salesforce oder Anbietern von Analytics-Software wie SAS. Auch Datenbankhersteller wie Oracle und ERP-Spezialisten wie hybris springen auf den Zug auf. Sogar Unternehmen wie Adobe, die sich der Kreativität verschrieben haben, erweitern ihr Portfolio um eine Marketing Cloud.Die Unterschiede zwischen den einzelnen Cloud-Lösungen sind gewaltig. Doch eines haben sie gemeinsam: Sie lohnen sich erst ab einem gewissen Marketing-Budget. Dennoch können auch kleinere Unternehmen prüfen, ob sie im ersten Schritt zunächst in das ein oder andere Marketing-Modul investieren und später weitere Module ergänzen. Im Folgenden präsentierten wir interessante Lösungen von Salesforce, hybris, Adobe und Teradata.SALESFORCESalesforce hat als CRM-Anbieter seine Wurzeln im Marketing. Durch verschiedene Zukäufe im Laufe der letzten vier Jahre hat der Anbieter seiner Cloud-Lösung immer mehr Funktionen hinzugefügt. Heute können Unternehmen ihren Vertrieb über die Sales Cloud steuern, Kampagnen über die Marketing Cloud fahren; der Customer Service lässt sich in der Service Cloud abbilden. Dahinter liegt eine Kundendatenbank, auf die alle drei Cloud-Lös...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

News

Virtuelle Teams: Charisma keine Führungsqualität

Teams, die über Videokonferenzen über Zoom oder Skype virtuell zusammenarbeiten, definieren Führungsqualitäten deutlich anders als im Büro. Hilfreiche und gut organisierte Teammitglieder haben in dieser Situation deutlich mehr Autorität als Charismatiker. Das zeigt eine Studie der Brigham Young University. […]