Die Must-haves im digitalen Vertragsmanagement

Aktiv Gestalten statt nur Verwalten: Fünf zentrale Funktionen zur Digitalisierung interner Unternehmensprozesse. [...]

Ein digitales Vertragsmanagement braucht bestimmte Funktionen, um effektiv zu werden. © Forcont Business Technology
Ein digitales Vertragsmanagement braucht bestimmte Funktionen, um effektiv zu werden. © Forcont Business Technology

Wettbewerbsintensivere Märkte und steigender Kostendruck zwingen Unternehmen dazu, ihre eigenen Abläufe kritisch zu hinterfragen und zu rationalisieren. Zudem steigen die Compliance-Anforderungen, was zu immer höheren Ansprüchen vor allem an die Verwaltung führt. Das gilt auch für die zahlreichen Verträge mit Lieferanten und Kunden, die Unternehmen ordnungsgemäß handhaben müssen. Ein elektronisches Vertragsmanagement schafft da Abhilfe. Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus, hat fünf zentrale Funktionen zusammengestellt, mit denen eine digitale Lösung zur Vertragsverwaltung interne Prozesse verschlanken kann.
Mit Vertragsmanagementsoftware nie wieder Fristen versäumenIn vielen Unternehmen sind Verträge über verschiedene Abteilungen hinweg verstreut - vom Einkauf über die Rechtsabteilung bis hin zu verschiedenen Fachabteilungen. Nur ist es so beinahe unmöglich, den Überblick zu behalten. Die Konsequenz: verpasste Fristen oder unvollständige Unterlagen. Mit einer Vertragsmanagement-Software wird es aber möglich, Verträge zentral, transparent und revisionssicher zu speichern. Die folgenden fünf Funktionen sind für jede Lösung zur Vertragsverwaltung ein Must-have, damit ein Unternehmen seine Administration nachh...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel