Die wichtigsten Videoformate im Vergleich

AVI, WMV, MPEG, MOV, FLV, WebM: Ein Leitfaden durch die Begriffe der Videoformate, mit allen Ihren Vor-und Nachteilen. [...]

Die gängigsten Video-Formate im Überblick (c) Pixabay
Die gängigsten Video-Formate im Überblick (c) Pixabay

Videos bestehen grundsätzlich aus vielen einzelnen Bildern und dem dazugehörigen Ton. Für die Aufzeichnung des Bildes sind vier unterschiedliche Werte relevant: Die Bildwiederholungsrate bzw. Bildwiederholfrequenz, die entweder in Hertz (Hz) oder in Bildern pro Sekunde (fps = frames per second) wiedergegeben wird. Je höher dieser Wert, desto mehr Bilder werden verwendet, um das Video zu erstellen, und desto größer wird die Datei. Der zweite Wert ist Farbtiefe, welche Informationen zu den Farb- und Helligkeitswerten enthält. Das Filmformat gibt drittens die Auflösung des Bildes in Pixel bzw. das Seitenverhältnis des Videos an (ZB 16:9 oder 4:3). Und viertens noch die Tonspur, welche den aufgezeichneten Klang enthält. Je höher Bildauflösung, Qualität und Länge des Videos, desto größer wird die Datei auf der Festplatte. Zur Verringerung wird Komprimierung verwendet.

Es gibt zahlreiche Videoformate. Die gängigsten Formate sind folgende:

AVI - Audio Video Interleaved – datei.avi
WMV – Windows Media Player – datei.wmv
MPEG I, MPEG II – Moving Pictures Experts Group – datei.mpg
MOV – Movie – datei.mov
FLV – Flash Video – datei.flv, datei.swf
MPEG IV – Moving Pictures Experts Group – datei.mp4
WebM - Google - datei.webm

Zum Abspielen derartiger Dateien auf de...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel

Laut einer Studie von Accountemps würden aber nur 52 Prozent der Ex-Angestellten zurückkehren. (c) pixabay
News

Chefs wollen ehemalige Mitarbeiter zurück

94 Prozent der Arbeitgeber würden Ex-Angestellte zurücknehmen, wie eine aktuelle Erhebung von Accountemps, einem Tochterunternehmen des US-Personaldienstleisters Robert Half zeigt. In den meisten Fällen haben die Mitarbeiter das Unternehmen kürzlich in gegenseitigem Einvernehmen verlassen. […]