E-Commerce: Sieben Trends für 2015 und die Zukunft

Das "Zeitalter des Kunden" ist angebrochen: Unternehmen müssen sich auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausrichten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Der E-Business-Experte ARITHNEA erläutert, welche Auswirkungen das auf den Online-Handel hat. [...]

"Age of the Customer": Der Kunde im Mittelpunkt (c) momius - Fotolia.com
"Age of the Customer": Der Kunde im Mittelpunkt

Das Wirtschaftsleben erfährt derzeit einen nachhaltigen Wandel. Experten, wie beispielsweise die Analysten von Forrester Research, sprechen vom "Age of the Customer", dem Zeitalter des Kunden. Sie sind fest davon überzeugt, dass Firmen nur dann wettbewerbsfähig bleiben, wenn sie ihren Fokus klar und konsistent auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausrichten. Das hat auch deutliche Auswirkungen auf den Online-Handel. Der deutsche E-Business-Spezialist ARITHNEA erläutert wichtige Trends, die sich kurz- und mittelfristig aus diesem Wandel für den E-Commerce ergeben. 1. Multi-Channel-Ansatz wird geschäftsentscheidend: Unternehmen, die ihre Online- und Offline-Kanäle nicht nahtlos integrieren, werden bereits in naher Zukunft Schwierigkeiten bekommen. Wenn Kunden im Internet Produkte kaufen oder reservieren, erwarten sie, diese bei Wunsch auch in der Filiale abholen oder umtauschen zu können. Dazu muss aber jederzeit in der Filiale bekannt sein, was online passiert ist, und umgekehrt.2. Content und Commerce verschmelzen zunehmend: Online-Käufer wünschen sich heutzutage eine umfassende "Web Experience" – nahtlose Marken- und Themenwelten, die sie emotional abholen, zielgruppengerecht ansprechen und die Produkte "erlebbar" machen. Allein mit der Präsentation funktionaler Produkteigenschaften...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel