Frauen in der Tech-Statistik: Ein mühseliger Kampf

Trotz nationaler Gespräche über die geschlechtsspezifische Vielfalt in der Tech-Branche sind Frauen nach wie vor unterrepräsentiert, unterbezahlt und häufig diskriminiert, sagen die Zahlen. [...]

Im Gegensatz zu den Männern, gab ein Großteil der befragten Frauen an, sich in der IT-Branche "beweisen zu müssen" (c) Pixabay.com

Vielfalt ist in der Technikbranche von entscheidender Bedeutung,
da sie Unternehmen in die Lage versetzt, bessere und sicherere Produkte zu
schaffen, die alle und nicht nur einen Teil der Gesellschaft berücksichtigen.
Ein Report von McKinsey zeigte auf, dass vielfältige Unternehmen bessere
Leistungen erbringen, bessere Talente einstellen, engagiertere Mitarbeiter
beschäftigen und Arbeitnehmer besser halten als Unternehmen, die nicht auf
Vielfalt und Integration setzen. Trotzdem sind Frauen in den IT-Berufen nach
wie vor stark unterrepräsentiert.

Statistiken aus den folgenden sieben Bereichen der
IT-Arbeit, von der Hochschulbildung bis hin zum Arbeitsumfeld, zeichnen ein
klares Bild der Herausforderungen, denen sich Frauen bei der Suche nach
gleichberechtigten Möglichkeiten für eine Karriere im IT-Bereich gegenübersehen.

Die Beschäftigungskluft

Frauen machen 47 Prozent aller erwerbstätigen Erwachsenen in den USA aus, aber nach Angaben des National Center for Women & Information Technology (NCWIT) hatten sie im Jahr 2015 nur noch 25 Prozent der Positionen im IT-Bereich inne. Von den 25 Prozent der Frauen, die im technischen Bereich arbeiten, machen asiatische Frauen nur 5 Prozent aus, während schwarze und hispanische Frauen 3 Prozent bzw. 1 Prozent ausmachen. All dies...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel