Fußball-Begeisterung und das Unternehmensnetzwerk

Der Countdown bis zum Anpfiff des nächsten sportlichen Großereignisses läuft. Bei aller Vorfreude auf die FIFA-Weltmeisterschaft in Brasilien sollte sich ein Administrator aber nicht nur mit den Aufstellungen der Nationalmannschaften auseinandersetzten. Er muss auch darüber nachdenken, wie sein Netzwerk und seine Organisation aufgestellt sind, um diese Herausforderung zu meistern. Denn Großereignisse wie die WM haben auch große Auswirkungen auf ein Netzwerk. [...]

Die WM setzt nicht nur Spieler und Fans
Die WM setzt nicht nur Spieler und Fans

Wir leben in einer Mediengesellschaft und viele Mitarbeiter möchten nichts verpassen. Sie streamen Video-Inhalte auf unternehmenseigenen Geräten oder einem der zahlreichen persönlichen Geräte, die sie jeden Tag mit in die Arbeit bringen, live über das Netzwerk ihres Unternehmens. Während sich die Teams auf die Auswirkungen von Hitze und Feuchtigkeit auf ihre spielerische Leistung vorbereiten, sollten Netzwerkmanager also Vorkehrungen treffen, dass Videostreaming nicht ihre Netzwerkleistung beeinträchtigt. Zu beachten sind zum Beispiel die Ausstrahlungszeiten: Beginn des ersten des Tages ist um 18:00 Uhr unserer Zeit, das letzte Spiel beginnt in der Regel um Mitternacht. Anzunehmen ist da, dass einige Mitarbeiter am frühen Morgen der Versuchung nicht widerstehen können, sich zumindest die Höhepunkte der letzten Nacht per Videostreaming bei der Arbeit anzusehen. Einige Mitarbeiter? Hand aufs Herz: Auch einige Administratoren werde das tun.Anwender, die ein wichtiges Ereignis auf ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop verfolgen, scheinen auf den ersten Blick weder eine große Sache zu sein, noch Probleme für das Unternehmen zu verursachen. Die Wahrheit ist jedoch, dass ein Gerät, mit dem eine Veranstaltung live gestreamt wird, die Netzwerkkapazität merklich reduziert. Viele Geräte, die...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel