Gefahr aus den eigenen Reihen: 5 Tipps zum Schutz gegen interne Angriffe

Ransomware, Trojaner und Malware – häufig halten Unternehmen Hackerangriffe für das größte Sicherheitsrisiko. Doch nicht immer sind es Angreifer von außen, die Lücken im Firmennetzwerk ausnutzen. [...]

Tipps gegen Datenverluste durch Innentäter (c) CC0 Public Domain - pixabay.com
Tipps gegen Datenverluste durch Innentäter

Denn was oft vergessen wird: Auch Mitarbeiter aus den eigenen Reihen können ohne großen Aufwand ihre umfangreichen Zugriffsmöglichkeiten für den Datenmissbrauch nutzen. Nur selten sind Organisationen genauso gut mit Mitteln und Tools gegen interne Angriffe ausgestattet wie gegen Attacken von außen.Das Unternehmen Brainloop hat fünf Tipps parat, mit denen sich Firmen gegen Datenverluste durch Innentäter schützen können:
1. Differenzierte Zugriffsrechte einführen
Um sensible Daten zu schützen, gilt es, Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen mit den passenden Zugriffsrechten auszustatten. Damit wird das Sicherheitsziel des Need-to-know-Prinzips erfüllt: Wenn Dokumente und Datensätze nicht unmittelbar für eine Aufgabe benötigt werden, erhält der jeweilige Mitarbeiter keinen Zugriff. Durch verschiedene Abstufungen lassen sich unternehmensintern sogenannte "Chinese Walls" hochziehen, die den Informationsaustausch zwischen unterschiedlichen Abteilungen verhindern. So lässt sich der Umfang des Datenverlusts begrenzen.
2. Hochsichere Zweifach-Authentifizierung nutzen
Um das Risiko so gering wie möglich zu halten, ist als weiterer Schritt eine zweistufige Authentifizierung empfehlenswert. Für den Zugriff auf das System muss der Nutzer beispielsweise nicht nur sein Passwort eingeben,...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

"FingerPing" erkennt 22 Kommandos sowie Teile von Zeichensprache. (c) gatech.edu
News

Apps via Gesten steuern

Forscher des Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) haben mit „FingerPing“ ein System aus Wearable-Geräten entwickelt, das die Steuerung von textbasierten Programmen und Handy-Apps mittels einfacher Gesten ermöglicht. […]