Haben Sie eine Lücke in Ihren Sicherheitstools?

Studien zeigen, dass die meisten CISOs glauben, dass sie eine Lücke in den Sicherheitsmaßnahmen haben, aber ein tieferes Eintauchen in die Thematik offenbart eine viel komplexere Dynamik. [...]

Unabhängig davon, wie und warum es dazu kam, hat eine Lücke in den Tools erhebliche Auswirkungen auf die Unternehmenssicherheit (c) pixabay.com

CISOs befürchten eine mögliche Sicherheitslücke in den Tools, die sie zum Schutz ihres Unternehmens benötigen, und den Tools, die sie tatsächlich verwenden.

Eine 2020 durchgeführte Umfrage bei über 300 Sicherheitsexperten des Sicherheitssoftware-Herstellers LogRhythm ergab, dass 93% der Befragten der Meinung waren, es fehle ihnen an den notwendigen Tools, um bekannte Bedrohungen zu erkennen, und 92% gaben an, es fehle ihnen an geeigneten präventiven Lösungen, um Sicherheitslücken zu schließen.

Ein im Jahr 2019 veröffentlichter Bericht von AttackIQ und dem Ponemon Institute deckte ähnliche Bedenken über Sicherheitstools im Unternehmen auf: 53% der 577 befragten IT- und IT-Sicherheitsexperten gaben an, sie wüssten nicht, wie gut ihre Sicherheitstools funktionieren, und mehr als die Hälfte gab an, dass sie nicht den vollen Nutzen aus ihren Sicherheitsinvestitionen ziehen.

Diese Statistiken erzählen jedoch nicht die ganze Geschichte, wie mehrere Sicherheitsexperten sagten. Sie stimmen zu, dass einigen CISOs in der Tat ausreichend Tools fehlen könnten, um ihre Unternehmen adäquat abzusichern, aber sie betonen, dass es in Wirklichkeit nicht darum geht, zu wenige Technologien zu haben, um diese Aufgabe zu erfüllen. Vielmehr sagen sie, dass solche Erhebungen tatsächlich auf ein...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel