IoT & Security: Orientierungslos auf dem Datenmeer

Smartphones, Smartwatches und Fitness-Tracker, Maschinen, die selbstständig miteinander kommunizieren, 3D-Drucker oder das Smart Home: Das Internet der Dinge kann ohne geeignete Sicherheitsstrategie zur Irrfahrt werden. [...]

Auch am Datenmeer gilt: Nicht die Orientierung verlieren! (c) sergejson - Fotolia.com
Auch am Datenmeer gilt: Nicht die Orientierung verlieren!

Maschinen, die selbstständig miteinander kommunizieren, 3D-Drucker oder das Smart Home – dank Cloud-Computing und sinkender Technologiekosten werden diese Dinge mehr und mehr Bestandteil des täglichen Lebens. Darüber hinaus wird unser Alltag von Smartphones, Smartwatches, und Fitness-Trackern begleitet. All diese vernetzten Geräte und Maschinen erleichtern unser Leben und optimieren Produktionsprozesse, generieren aber enorme Datenmengen mit teilweise äußerst sensiblen Informationen.Gleichzeitig aber lösen zahlreiche spektakuläre Datenschutzverletzungen Besorgnis aus: Hacker erlangen Zugriff zu Stromzählern, medizinischen Geräten, Fahrzeugen oder Industriemaschinen. Je mehr Daten im Internet der Dinge ausgetauscht werden, desto zahlreicher werden die Angriffspunkte für Hacker. Das Ziel ist immer das Gleiche, das wertvollste Gut der Unternehmen: ihre sensiblen Daten. In einer Zeit, in der ein erfolgreicher Angriff also nicht mehr eine Frage des "ob", sondern des "wann" ist, müssen Unternehmen neue Wege gehen, um sich zu schützen. Cyber-Hack-Prävention und Gefahrenerkennung sind nur die halbe Miete. Sie sollten Teil eines mehrstufigen Datenschutzprogramms sein, das sensible Daten schützt, selbst nachdem Hacker sich bereits einen Weg in das Firmennetzwerk gebahnt haben.ANFÄLLIGKEIT ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

"FingerPing" erkennt 22 Kommandos sowie Teile von Zeichensprache. (c) gatech.edu
News

Apps via Gesten steuern

Forscher des Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) haben mit „FingerPing“ ein System aus Wearable-Geräten entwickelt, das die Steuerung von textbasierten Programmen und Handy-Apps mittels einfacher Gesten ermöglicht. […]