Kleine Twitter-Schule

Ist ein Hashtag wirklich legal? Was ist ein Mention – und was zwitschert ein Retweet? Für Einsteiger kann die Twitter-Welt verwirrend sein. Aber in Wahrheit ist es nicht so kompliziert. Was Sie für den Anfang wissen müssen, finden Sie hier. Keine Bange: Nicht mehr als 140 Zeichen pro Tipp. ;-) [...]

Das kleine Twitter 1x1 (c) Stephanie Hofschlaeger  - pixelio.de
Das kleine Twitter 1x1

Twittername: Keine zwei Nutzer können denselben Twitternamen (z.B. @Computerwelt_at) haben. Das ist das eindeutige Adressierungselement. Siehe auch "Erwähnung".Tweet: Ein einzelner Post von maximal 140 Zeichen Länge. Twitter verwendet einen Linkkürzungsdienst; so verbrauchen Links nicht zu viele Zeichen.Retweet: Mit "RT" abgekürzt. Das Weiterteilen eines Tweets. Wer Ihnen folgt, sieht auch, was Sie retweeten.Feed: Alles, was Sie standardmäßig in Twitter zu sehen bekommen.Erwähnung/Mention: Zum Erwähnen eines anderen Twitterers schreiben Sie seinen korrekten Twitternamen. Siehe auch "Notifications".Notifications: Standardmäßig benachrichtigt Twitter Sie über Antworten auf Ihre Tweets oder wenn Sie erwähnt oder retweetet werden. Antwort: Antworten Sie auf einen Tweet, beginnt dieser automatisch mit dem Twitternamen. Nur wer Ihnen beiden folgt, sieht die Antwort im Feed.Öffentliche Antwort: Sollen es auch all Ihre anderen Follower sehen, setzen Sie einen Punkt vor das @, z.B. so: .@Computerwelt_atHashtag (#): Kennzeichnung eines Begriffes/Themas, nach dem man filtern/suchen kann. Hashtags sind frei; sie gehören niemandem. Z.B.: #worldcupFolgen: Folgen Sie allen, deren Tweets Sie lesen wollen. Vielleicht folgen die Ihnen zurück. Ein Zurückfolgen ist höflich, aber nicht Pflicht.Entfol...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel