Lektionen über Maschinelles Lernen: 5 Unternehmen sprechen über ihre Fehler

Maschinelles Lernen mag äußerst nützlich sein, kann aber auch schnell schiefgehen. Diese 5 Unternehmen sprechen über die Fehler, die sie begangen haben, damit Sie daraus lernen können. [...]

Lernen Sie aus den Fehlern der anderen, um maschinelles Lernen optimal zu nutzen (c) Pexels.com

Maschinelles Lernen gehört zu den wohl heißesten Technologiekategorien zurzeit – Führungskräfte aus allen Bereichen der Wirtschaft und Technik suchen Wege, um an der Entwicklung dieses Phänomens teilhaben zu können. Richtig umgesetzt, kann maschinelles Lernen dazu beitragen, effektivere Vertriebs- und Marketingkampagnen zu erstellen, Finanzmodelle zu verbessern, Betrug leichter zu erkennen oder die vorrausschauende Wartung von Geräten zu optimieren; um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Doch er Umgang mit maschinellem Lernen kann auch furchtbar schiefgehen und dann bereut so manches Unternehmen ihren übereilten Versuch, diese Technologie schnellstmöglich in den Firmenablauf integrieren zu wollen. Hier sind fünf Möglichkeiten, wie maschinelles Lernen schief gehen kann, basierend auf den tatsächlichen Erfahrungen realer Unternehmen, die daran gescheitert sind. Sie haben ihre Lektion gelernt und teilen nun ihre Fehler, damit Sie sie vermeiden können.
Lektion 1: Falsche Annahmen werfen maschinelles Lernen aus der Bahn
Project PSA ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das Automatisierungssoftware für Professional Services entwickelt, auf denen Consulting-Unternehmen ihre Geschäfte aufbauen können. Die Firma lernte seine Lektion auf die härteste Art und Weise, als sie versuchte, M...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel