Mehr Flexibilität beim Smart Home erwünscht

Das Interesse am intelligenten Zuhause wird immer größer, und die Zahl der verfügbaren Smart-Home-Lösungen steigt ebenfalls. Während sich Apple & Co auf ihre eigenen, geschlossenen Systeme konzentrieren, wünschen sich Nutzer aber kompatible Lösungen. [...]

Der Traum vieler Smart Home-Bewohner: Mit einem Gerät das Eigenheim steuern. (c) alexey boldin - Fotolia.com
Der Traum vieler Smart Home-Bewohner: Mit einem Gerät das Eigenheim steuern.

Zurzeit ist der Smart-Home-Markt für Laien noch schwer zu durchschauen. Das liegt vor allem daran, dass die einzelnen Anbieter zumeist ihr eigenes Netzwerk-Süppchen kochen. Prognosen zufolge soll der weltweite Smart-Home-Markt bis 2020 auf knapp 60 Mrd. Dollar (rund 54,5 Mrd. Euro) anwachsen. Um ein möglichst großes Stück vom Kuchen abzubekommen, wird nicht zuletzt deshalb die Kompatibilität mit Produkten anderer Hersteller von den Unternehmen mitunter absichtlich erschwert oder gar unterbunden. Dabei möchten viele Hauseigentümer und Mieter genau das Gegenteil, nämlich dass sie z. B. die für ihre Bedürfnisse beste Überwachungskamera mit der neuen Türsprechanlage oder dem Smartphone kombinier...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel