Microsoft Threat Protection für Sicherheits- und IT-Administratoren

Microsoft Threat Protection kann Windows-Systeme und Office 365-Benutzer auf vielen Ebenen schützen, aber die Lizenzanforderungen können verwirrend sein. [...]

Das Angebot der Microsoft Office Threat Protection ist großartig, aber die Lizensierung ist unübersichtlich. Wir helfen aus (c) Pixabay.com

Mich verbindet eine Hassliebe mit Microsoft Threat Protection (MTP). Ich liebe das Konzept, die Plattform und die Teile, aus denen MTP besteht, wirklich sehr. Es bietet Ihnen eine Übersicht über alles - von den Systemen der Benutzer bis hin zu den Azure-Cloud-Assets - in einem einzigen Fenster. Microsoft Threat Protection besteht aus Microsoft Defender Advanced Threat Protection (ATP), Microsoft Office 365 ATP, Microsoft Cloud App Security und Azure ATP.

Was ich an MTP hasse, sind die Lizenzanforderungen. Für jedes Teil ist mindestens eine bestimmte Lizenz erforderlich. Eventuell müssen Sie den Umfang der Reports erweitern, um nur von den Benutzern Informationen zu sammeln, die für die jeweiligen Funktionen lizenziert sind. Lesen Sie den Microsoft 365 Lizenzierungsleitfaden, bevor Sie weitermachen. Um beispielsweise die Arbeitsstationen für das, was früher Windows ATP hieß und jetzt Microsoft Defender ATP heißt, zu lizenzieren, benötigen Sie eine Lizenz für Windows 10 Enterprise E5, Windows 10 Education A5, Microsoft 365 E5 (M365 E5, das Windows 10 Enterprise E5 enthält) oder Microsoft 365 A5 (M365 A5).

Microsoft Defender ATP

Die Lizenzierung von Microsoft Defender ATP eröffnet mehrere Funktionen, die zusätzliche Informationen und Anleitungen liefern, wenn es zu einem S...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Kommentar

Was wir aus der Coronakrise lernen: Die Zukunft der Büroarbeit

Nach Wochen der Verunsicherung ist klar: Corona wird unseren Lebens- und Arbeitsalltag noch lange beeinflussen. Wie werden wir die Büroarbeit längerfristig organisieren, wenn wieder mehr Normalität eingekehrt ist? Torsten Bechler, Manager Product Marketing Sharp Business Systems, erklärt welche Prognosen sich aus der aktuellen Situation für die Zukunft der Büroarbeit ableiten lassen. […]