Migration in die Cloud: So vermeiden Sie Fehler

Cloud-Services sollten heute zum festen Bestandteil eines agilen, digitalisierten Unternehmens gehören. Doch wer unvorbereitet in die Cloud migriert, kann böse Überraschungen erleben. Wir haben deshalb einige essentielle Aspekte zusammengetragen, um Fallgruben auf den Weg in die Cloud zu umgehen. [...]

Sichere Migration in die Cloud (c) pixabay
Sichere Migration in die Cloud

Die Nutzung von Cloud Services ist heute für große aber auch viele mittelständische Unternehmen alternativlos, wollen sie mit der immer schneller voranschreitenden Digitalisierung und damit verbundene Konkurrenzfähigkeit Schritt halten.
Mittlerweile buhlen viele Cloud-Service-Anbieter wie Amazon Web Services, Microsoft Azure, Google Cloud Platform, ProfitBricks oder Rackspace, um die Gunst der Kunden. Viele dieser Cloud-Anbieter greifen aus strategischen Gründen dabei auf Rechenzentren in Deutschland zu. Damit ermöglichen sie den Kunden die physische Speicherung ihrer Daten auf deutschem Hoheitsgebiet, um somit dem strengen Bundesdeutschen Datenschutzgesetz zu unterliegen (BDSG).
Aus dem breit gefächerten Cloud-Service-Angebot entwickelt sich allerdings für viele potenzielle Nutzer ein Dilemma: "Welches Angebot passt am besten zu mir?" Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten und bedarf einer detaillierten Vorabanalyse, denn eine reibungslose Cloud-Migration hängt von mehreren entscheidenden Faktoren ab.
In erster Line müssen aber die Ziele wie etwa Produktivitätssteigerung, Kostensenkung, Qualitätserhöhung oder zuverlässige Produktionsprozesse festgelegt werden, die man mit Hilfe der Cloud erreichen will. Danach sollten die Infrastruktur-Komponenten definiert werden, die in ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel